LiPo kurz tief entladen

Hier gehts um Akkus (LiPo. NiMH, LiFe ...) und Ladegeräte ...

Moderatoren: MichlS85, paul, streetspec, Fahrenheit-145

LiPo kurz tief entladen

Beitragvon Flip » 21. August 2018, 22:42

nabend zusammen

leider ist es mir auch heute passiert :/
"kurz" einen Lipo akku tiefentladen.

ist einmal tiefentladen mit wenig last bei lipos das sofortige todesurteil?
es geht um diesen akku

XCell LiPo Cracker 7,4V / 1800mAh
2S1P, 35C

BILD: https://images-na.ssl-images-amazon.com ... lzkZOL.jpg

leider im auto vergessen abstecken und erst zuhause gemerkt.
zeitraum 20-30 min

mit wenig last wurde er bis 5,4 entladen. LRP Quadra v1 hat das laden verweigert.
hab ihn dann die leere zelle im garten mit einem 3,7volt netzteil mit 150mA auf spannung gebracht paar minuten. dann lies der quadra laden wieder zu.

dann hab ich mal balanciert und jetzt lade ich mit 700mA. gestartet habe ich mit 100mA. unter aufsicht im freien.

spannung verhält sich wie immer beim laden, keine optischen veränderungen.

ist meine annahme richtig das ich erst wenn der akku "geladen" ist und ich unter last die spannung der einzelnen zellen messe weis ob der akku defekt ist?

"wie gefährlich" ist ein kurzzeitg tiefentladener lipo?

besten dank
Flip
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 19. August 2009, 23:11
Wohnort: Wien

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon paul » 21. August 2018, 23:44

Ich kenne diese LiPos nicht, aber wenn es mit geringer Last und nicht Tage lang war, könnte es gut sein, dass nicht viel passiert ist - vielleicht etwas Kapazitätsverlust :rolleyes:

Wenn beim Entladen unter Last die beiden Zellen im mittleren Bereich nicht weit (mehr als 0,1 V) auseinander driften und die Zellen auch nicht deutlich aufgebläht sind, dürfte es keinen Schaden gegeben haben

Gefährlich sind LiPo Akkus vor allem wegen des hohen Energie-Inhalts > also bei Kurzschluss (auch interner Kurzschluss durch Knicken) oder mechanischer Beschädigung :eek:

Ein tiefentladener Akku ist also an sich nicht gefährlich, weil ja keine Energie drin ist - 'aufmachen' sollte man aber auch einen entladenen Akku nicht (egal ob NiMH, LiPo, Blei oder …)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14109
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon SirShadowless » 22. August 2018, 09:29

Anhand von deiner Beschreibung jetzt sehe ich auch kein hohes Risiko...

Solange er sich offensichtlich nicht anders verhält als normal...

Zur Sorgfalt die nächsten 3 Zyklen verstärkt auf Drift der Zellen achten...
1x Yokomo BD7 2014
1x Kyosho Inferno VE Race Spec
1x Kyosho Inferno St RR Elo Umbau
1x Kyosho Inferno GT
Absima CR4T
SirShadowless
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 17. April 2014, 11:56
Wohnort: Nähe Schwechat

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon Flip » 22. August 2018, 20:13

ok danke

blede frage :D eine glühlampe hat bei 12V 21W laut google 1,75A
wieviel A "zieht" die bei ~7,4V laut google 2,8A richtig?

nach dem entladen mit einer 12V/21W lampe und danach mit bis zu 1A am ladegerät (regelt selber runter) bis zur schlussspannung hatten die zellen
1: 3,32V
2: 3,55V
ab da hat das ladegerät balanciert. bis beide 3,3x hatten

danach hab ich bis 3,7V/Z angeladen. was der akku jetzt macht muss ich erst sehen wenn ich heim komm. (nach dem anladen eh abgesteckt und in lipo bag gelagert ;) )

machts sinn den lipo jetzt 3x laden entladen mit wenig last? bzw ladeschlussspannung kann ich auch einstellen - iwas zu beachten was dem akku gut tun könnte?
Flip
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 19. August 2009, 23:11
Wohnort: Wien

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon SirShadowless » 22. August 2018, 20:23

ich würde einen Akku nie mit einer Glühlampe entladen...

wenn dann nur im Fahrzeug oder mit Ladegerät.
beim Fahrzeug kennst du in der Regel die Fahrzeit bis er entladen ist und das Ladegerät erkennt es selbst...
ist viel kontrollierter als mit einer Glühlampe...

3,7V ist Lagerspannung

Lade den Akku mit etwas weniger Last als normal bis er voll ist...
sagen wir 1A bis 1,3A

danach normal fahren und kontrolliere zwischendurch die Temperatur, Spannung und Drift.

wenn das ganze nach 3 Ladungen nicht auffällig wird würde ich den Lipo als in Ordnung betrachten.
1x Yokomo BD7 2014
1x Kyosho Inferno VE Race Spec
1x Kyosho Inferno St RR Elo Umbau
1x Kyosho Inferno GT
Absima CR4T
SirShadowless
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 17. April 2014, 11:56
Wohnort: Nähe Schwechat

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon paul » 22. August 2018, 20:53

zur Entladung mit Glühlampe: ist eine ohmsche Last > daher 21 W / 12 V = 1,75 A und daher bei 7,4 V nur mehr 12,95 W :)

aber ist nicht wirklich wichtig oder relevant :rolleyes: wenn beim Entladen ein Unterschied von mehr als 0,2 V auftritt, dürfte eine Zelle doch was abbekommen haben …
… ich würde "ganz normal" laden (mit etwa 1C) und dann mit 5C (oder so) entladen oder besser damit fahren - wie Sir Shadowless geschrieben hat ;)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14109
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon Flip » 22. August 2018, 21:47

so danke

nach dem anladen gestern hatten die zellen heute abend ganz wenig differenz.

nach dem laden mit 1C hatten sie auch ganz wenig
3,76
3,73

ja ich tät auch lieber fahren aber ich muss arbeiten freude ;) ich komm selten vor 21uhr heim.
entladen mit glühlampe funkt unter aufsicht und spannungskontrolle eh ganz gut.

also is die 12V21W lampe zu wenig. wie rechnet sich das?
1800mAh 5C wären 9A Last ... 12V55W und 12V100W lampen hab ich noch rumliegen :D
ladegerät kann auch nur 3,5A entladen bei 7,4V steht in der beschreibung. ausserdem fährt dann der chinalüfter an der lauter wie ein fön ist :/
Flip
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 19. August 2009, 23:11
Wohnort: Wien

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon paul » 22. August 2018, 22:28

entladen mit dem Ladegerät hat den "Vorteil" :rolleyes: dass es rechtzeitig abschaltet (wenn's ein LiPo Lader ist - und dass der Lüfter darauf aufmerksam macht, dass da noch was im Gange ist :D

Nachteil beim Entladen mit Glühlampe > Belastung ist nicht konstant :o

50 W / 12 V Lampe = ungefähr 4 A
100 W / 12 V Lampe = ungefähr 8 A, das kommt zwar in die Nähe von 5C - ist aber vielleicht doch ein wenig zu heftig :confused:
> außerdem werden die Lampen verdammt heiß :eek:

und mit 3,5 A sollte der Akku ja auch in etwa 30 Minuten entladen sein
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14109
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon Flip » 23. August 2018, 04:39

SirShadowless hat geschrieben:ich würde einen Akku nie mit einer Glühlampe entladen...

nimh und nicd stickpacks wurden damals auch damit entladen ...
müsst jetzt bissl suchen im fourm glaub sogar paul gab damals den tipp mit der autolampe :D zum entladen.

lipo so zu entladen muss man aber unter aufsicht und ständiger spannungskontrolle der zellen.

EDIT: http://www.rccarmuseum.org/museum/sonder/faq.html absatz Braucht man eine Entladefunktion? ;)
ist halt schon eine weile her :D page updated by paul - 2002-03-25
Flip
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 19. August 2009, 23:11
Wohnort: Wien

Re: LiPo kurz tief entladen

Beitragvon paul » 23. August 2018, 11:32

Ja, das Entladen mit Glühlampen (und der Tipp) ist schon eine Weile her … :rolleyes:

Außerdem hat sich bei Akkus und Ladegeräten eine Menge geändert - meistens sogar zum Besseren :)
> NiCads hatten z.B. kein Problem mit Tiefentladung (Ausgleich der Zellen wurde dadurch erreicht)
> NiMHs waren da schon empfindlicher :rolleyes:
> und LiPos mögen das überhaupt nicht!

Aber wenn Du darauf achtest, dass die Entladung nicht unter 3,2 V / Zelle geht, dann kann's auch ein Autolämpchen sein :D
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14109
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien


Zurück zu Akkus und Ladetechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron