TT-02R für Stock Cup

Elektro und Nitro, Tourenwagen und Prototypen, 1/12, 1/10, 1/8, 1/5 …

Moderatoren: streetspec, paul_mod

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 12. Februar 2018, 21:51

ja danke! ich hab mir ein set beim conrad geholt wie du mir empfohlen hast. danke nochmals.
jetzt brauch ich nur mehr paar Dinge wo ich aber nicht bei allen weiß ob die notwendig sind.
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. November 2017, 21:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon _miga_ » 12. Februar 2018, 21:53

Was z.B.?
_miga_
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 24. November 2017, 08:41

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 12. Februar 2018, 22:01

TT-01/DT-02 3x22 Low Fric.Querl.welle(4)
Stabi hi und vo
Kühlerrippen für den Motor (brauche ich nicht für nen brushless oder)
Alu Lenkung Oberteil
Achsen umbauen auf Stahlversion wie beim R (derzeit hab ich vorne stock und hinten carson alu)

der böse onlinehändler ist mir noch ein ritzel schuldig habe ich heute gemerkt was im Rückstand ist... also noch ein 21er Ritzel aus Stahl

Plan ist den TT-02R stock zu fahren und den TT-01 TopStock
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. November 2017, 21:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon paul » 12. Februar 2018, 22:30

Eigentlich wollte ich mich ja nicht (mehr) einmischen, aber aus der Erfahrung würde ich dir dringend raten
> mach ein Auto für eine Klasse fahrfertig :)
> kümmer dich nicht zu viel um Tuningteile (z.B. Stabis sind für's Feintuning)
> und fahr beim nächsten Rennen wirklich mit (oder auch nur nach) :rolleyes:

Motorkühler sollte nicht notwendig sein und Stahlachsen sind wahrscheinlich für Stock auch kein Muss …

Es ist beim Rennen meistens ziemlich anders als beim Training und zwei Autos (halbwegs) rennbereit zu halten artet leicht in Stress aus :D
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14065
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 12. Februar 2018, 22:57

ja Danke aber mir macht das basteln tierisch Spaß und die tt-01 hat mich ja kein Geld gekostet. Die TT-02R läuft und ich denke bis auf die Motorpower muss ich nur mehr das richtige Dämpfer setup finden, tt-01 hab ich halt Spur verstellung was mir etwas mehr möglichkeiten gibt wo ich etwas rum testen kann. bin am Samstag etwa 13000 mAh verfahren das ist mit dem 18T Carson setup schon was denk ich und ehrlich war das am Teppich mir zu langsam, was nicht heißen soll ich bin ur gut, aber auf asphalt (anm. ist ja wie ich es kenn größer) ist mir das sicher zulangsam.
Noch dazu will ich ja auch bremsen, ohne Fehler war ich auf dauer Gas und nur eine Kurve machte Probleme aber mal sehen vl fahr ich eh wie der größte Depp wenn es um was geht und der Puls höher ist.

Also nehmt es mir nicht übel ich will euch nicht auf den Zeiger gehen, Großmaulig sein bzw. bin und bleibt ich immer nur ein Spaßfahrer und kein Profi da ich nicht Zeit und Lust hab viel zu trainieren -Familie, andere Hobbies und Arbeit.

aber lassen wir den Trashtalk, ich komm am Sonntag und spule das Programm ab und nerv mit fragen auf was ich achten muss und dann übe ich so gut ich kann, könnt mir ja sagen wenn ihr meint das ich Top Stock fahren könnt und solange fahre ich Stock. Mich interessieren keine Pokale oder Preise, jedoch bringt ein Rennen mehr Anspannung als ein Training und somit mehr als das allein Kurven drehen meiner Meinung.
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. November 2017, 21:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon _miga_ » 12. Februar 2018, 23:16

Paul hat Recht! 2 Autos rennfertig halten ist aufwendig und teuer.

Stabis bringen es am Anfang nicht. Eher verschieden harte Dämpferfedern bzw Dämpferöle,
wobei 'Anfänger' mit den Ölen wahrscheinlich überfordert sein werden., bzw. mit dem richtigen Dämpferbau.
(kein Luftblasen, gleicher Rebound, absolut gleiche Länge, etc..)

Wenn Du Geld ausgeben willst würde ich
* verschieden harte Dämpferfedern
* Alufelgenmitnehmer
* Carbon/FRP Dämpferhalter, um verschieden Dämpferpositionen zu haben.
* vorne Kardans (Achtung auf die Länge) reingeben bzw bei viel Budget (ETS-Doppelkardans). - Hinten reichen bei Stock die normalen Knochen. TT02 braucht 42mm Kardans
* Eventuell verschiedene Difföle/fette, um die Diff's mehr oder weniger zu sperren.

Stabis sind nicht notwendig und funktionieren auch nur dann, wenn die perfekt eingestellt sind. Sonst verändern sie meist nur die Federung and der Achse. - sprich macht sie härter. vorallem bei Tamiya Autos ala TT01 etc. (So richtig funktionieren die Stabis erst mit dem TRF418)
_miga_
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 24. November 2017, 08:41

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 12. Februar 2018, 23:24

ok damit kann ich arbeiten. ich lass euch mal in ruhe! bis sonntag
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. November 2017, 21:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon paul » 13. Februar 2018, 01:37

Ich hab kein Problem mit deinen Beiträgen oder bin dadurch genervt! :)

Und ich kann auch gut verstehen, dass Basteln viel Spaß macht - aber auch das Ausprobieren der Veränderungen auf der Strecke macht Spaß > beides soll aber eben nicht in Stress ausarten … nur darauf wollte ich hinweisen ;)

Aber _miga_ hat dir ja einige Super Hinweise zum sinnvollen 'Basteln' gegeben :)

Und noch viel Spaß am Sonntag! So wie ich die Tamiya Szene kenne, wird dir recht gut geholfen werden, wenn Du Zeit zum Fragen findest :)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14065
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 15. Februar 2018, 23:00

hat wer ein federn set über? Würde gerne weichere hinten montieren um dem übersteuern gegen zu arbeiten. vl auch harte vorne versuchen.

Gibt es vl einen Übersicht welche Tamiya Feder wie hart ist?

Danke euch und einen schönen Abend/Nacht noch
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. November 2017, 21:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon _miga_ » 16. Februar 2018, 06:30

Die Feder gibt es in verschiedenen Längen und Durchmessern
Welche du jetzt brauchst, hängt von deinen Dämpfern ab.

Die Federn haben meist eine farbliche Kennzeichung:
Ältere Tamiyafedern (ala #Tamiya 53440, 53163, 53533): rot --> soft, gelb --> medium, blau --> hard, weiss --> extra hard, (grau --> super hard, lila --> ultra hart)

Neuere Federn (ala Tamiya #42278) sind meisten einfärbig und haben nur eine kleine farbliche Markierung (Punkt), an der die Härte erkannt wird.

Dann gibt's noch Federn für die neueren BigBore Dämpfer, die einen größeren Durchmesser haben.

Auf deinen TT01 bzw TT02 sollten bei den meisten Dämpfern die Standardtuningfedern #53440, #53163 passen.
Die Federn #53163 bzw 53440 unterscheiden sich farblich nochmals. Die 53163 Federn sind nochmals ingesamt weicher und farblich eher mehr neonfarben..

Die meisten fahren vorne härter als hinten, (blau - gelb) auch wenn es farblich nicht erkannt wird. Hängt aber auch von der Strecke ab.
_miga_
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 24. November 2017, 08:41

VorherigeNächste

Zurück zu Onroad – Glattbahn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste