WLtoys 10428 - B 4WD Rock Climbing RC RTR - Erfahrungen??

Antworten auf allgemeine Fragen und Tipps für Einsteiger
Grundlagen und immer wiederkehrende Fragen zum Thema Elektro + Verbrenner Cars

Moderatoren: paul, webmaster, streetspec

WLtoys 10428 - B 4WD Rock Climbing RC RTR - Erfahrungen??

Beitragvon Adam73er » 9. November 2017, 20:59

Hallo, ich überlege mir ein RC Offroad Elektro 1:10 Geländefahrzeug zuzulegen, der als Einstieg ein Allrounder ist und da würde mich dieser WLtoys 10428 - B 4WD Rock Climbing RC Truck - RTR sehr ansprechen. Vorallem weil er auch einen langsamen Modus fürs Trial/Crawling hat und der aktuelle Marktpreis bei ca.120,- Euro auch interessant ist. Zusätzlich habe ich auf Youtube ein Video gesehen, das man dafür auch ein Aluminium Set K949 oder so einbauen könnte. Hat jemand schon mit diesem Hersteller bzw. Model Erfahrungen? Bin aus dem Raum Gänserndorf, ein absoluter Neuling im RC Modellbau und suche auch gleichzeitig einen Klub für RC Offroad Elektro Trial/Crawler/Buggy im Maßstab 1:10 oder 1:8. Freue mich über jeden Tipp und Hinweis.
Adam73er
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. November 2017, 17:28

Re: WLtoys 10428 - B 4WD Rock Climbing RC RTR - Erfahrungen?

Beitragvon paul » 9. November 2017, 22:35

!Willkommen im Forum! :)

Ich kenne das genannte Modell nicht, würde aber nach der Beschreibung und den Bildern im Internet ein paar Bedenken äußern:
> der Name, die Beschreibung und der Preis lassen eher auf ein "Spielzeug" schließen
> die Elektronik ist etwas ungewöhnlich - zwei Servos (vielleicht eines für eine Schaltung?) mit unüblicher 4 Drahtschaltung und eine Empfänger/Reglereinheit, die den Austausch bzw. die Aufrüstung (Tuning) erschwert
> wahrscheinlich sind auch Erstzteile nicht so leicht erhältlich

Ja, der Preis wäre attraktiv, aber ein Allroundkönner ist es ziemlich sicher nicht, schon alleine wenn man für einen aktuellen Buggy oder Crawler/Trialer - nur für den Bausatz eines bekannten/bewährten Herstellers - schon gut das doppelte rechnen sollte :rolleyes:

Mit diesem Modell wirst Du auch in einem Klub nicht viel Freu(n)de finden - schon gar nicht in einem 1:8 Klub :D

In deiner Nähe gibt es seit kurzem wieder eine Hallenstrecke für Buggies (siehe Beitrag XRay Challenge Austria) und dort findest Du Leute, die sich in der Szene gut auskennen und auch gerne beratend weiterhelfen

Für Trial/Crawling gibt es in Spillern (also auch nicht sooo weit weg) einen Klub mit tollen Strecken - und ebenfalls Leuten, die gerne und kompetent weiterhelfen :)

Eventuell bekommt man bei Klubs auch gute "Jahreswagen", weil Klubmitglieder auf ein neueres Modell umsteigen und ihr bisheriges (meistens gut gepflegtes) Modell günstg abgeben

Aus meiner Erfahrung würde ich auch raten, sich nicht auf einen Allrounder festzulegen, der - hart ausgedrückt - Nichts wirklich kann, aber billig ist, weil man dann oft nicht so weit kommt, dass man wirklich Spaß am Hobby findet

Mehr Klubs findet man auf der website des Dachverbandes > http://www.ofmav.at
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 13922
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Re: WLtoys 10428 - B 4WD Rock Climbing RC RTR - Erfahrungen?

Beitragvon Adam73er » 10. November 2017, 00:02

Hallo Paul!
Vielen Dank für diese Infos und für deine Meinung bzw. Einschätzung. Den Klub in Spillern werde auf jedenfall besuchen, um mir einen realen Eindruck über die verschiedenen Modelle und deren Eigenschaften zu verschaffen. Mittlerweile habe ich mir unzählige Elektro Offroader 1:10 im Internet so angesehen und ich tendiere derzeit sehr stark zu einem Rock Racer wie z.Bsp. Vaterra Twin Hammer, Axial Yeti oder Bomber aber weil die leider nicht in mein geplantes Budget bis max. 200,- passen, muss ich mich daher nach anderen Modellen umschauen.
Adam73er
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. November 2017, 17:28

Re: WLtoys 10428 - B 4WD Rock Climbing RC RTR - Erfahrungen?

Beitragvon paul » 10. November 2017, 00:35

Naja, ein Budget von € 200,- ist wirklich etwas knapp, das reicht normalerweise für die Fernsteuerung, zwei Akkus und ein gutes Ladegerät oder für einen Bausatz ohne Elektronik :rolleyes:

Ich würde trotzdem eher dazu raten, entweder noch zu warten und auf ein "richtiges" RC-Car zu sparen - oder einen guten Gebrauchten zu suchen (z.B. im Second Hand) … :)
… denn zwischen dem WLToys und den Modellen von Axial, Vaterra oder anderen bekannten Marken (Associated, Schumacher, RC4WD, Tamiya …) ist doch ein deutlicher Unterschied!

Wobei zwar der Begriff Rock Racer nicht sehr klar definiert ist, aber doch eine gewisse Robustheit und Qualität (bzw. Ersatzteilversorgung) versprechen sollte - die ich für einen derart niedrigen Preis nicht erwarte

Dazu kommt auch noch die Frage, wo man im Raum Niederösterreich mit einem Rock Racer "artgerecht" fahren kann > ist ja so ein Zwischending zwischen Buggy und Trial - also für Rennstrecken mit gröberem Untergrund als Buggystrecken normalerweise haben … und immer nur alleine über den Acker zu düsen wird schnell fad :)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 13922
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien


Zurück zu FAQ und Tipps / RC–Cars

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste