Hobbyfahrer in Wien gesuchte

Elektro und Nitro, Tourenwagen und Prototypen, 1/12, 1/10, 1/8, 1/5 …

Moderatoren: streetspec, paul_mod

Re: Hobbyfahrer in Wien gesuchte

Beitragvon TerriXier blBeast » 4. August 2017, 21:59

hey leute,

habe mir von einigen jahren einen 1/8 brushless truggy zugelegt, das rtr set mit funke/emptänger inkl 2 lipos und ladegerät war schon sehr preiswert - hatte nur 340€ gekostet. vom preis/leistungsverhältnis ist das sehr sehr anständig, vergleichbare wettbewerbsmodelle schlagen sich gleich mal mit ´nem "tausender" nieder.
bin meistens auf der donauinsel oder dem wasserpark kreuz und quer durch´s gelände gedüst. offroad halt. dort fühlt sich der terrier richtig zuhause, obwohl mit straßenbereifung, tief und hart eingestelltem fahrwerk macht´s auch auf asphalt oder betonuntergrund echt viel fun. war jahrelang nicht bei einem verein, da es im großraum wien so gut wie keinen 1/8 offroad-verein gibt. kenne nur eine strecke wo bis zu 1/5 und auch nitro gefahren wird = gablitz, sonst schaut es im osten österreichs ganz schlecht aus wo eben 1/8er gefahren wird. onroad gibts auch noch mistelbach, aber offroad ist da kaum was vereinsmäßig. (evtl kann mich jemand noch eines besseren belehren . . .)
darum verstehe ich dich sehr gut, wenn du mit deinem buggy nur auf parkplätzen heizen gehst.
aber für die winterzeit stand ich vor der überlegung: simulator (spielkonsole) oder evtl einen 1/10 flachbahner anschaffen? nun es wurde ein tourenwagen im masstab 1/10. nachdem ich in der halle beim kroni in oberlaa meine ersten onroad erfahrungen damit gemacht habe, bin ich dann anfangs funcup gefahren, so mal zum testen wie ich mich im wettbewerb bewähre. dabei wurde ich vom "straßenvirus" infiziert und habe mich auch über die sweep-challenge hergemacht. seit einiger zeit bin ich nun auch mitglied beim rccgrafenwörth.
und das "alles nur weil es halt kaum 1/8er offroad-strecken gibt".
so habe ich eigentlich aus der not eine tugend gemacht. aus meiner erfahrung kann ich sicher sagen, daß ein verein schon so seine vorteile hat, vorausgesetzt du findest einen verein oder eine strecke, auf der du dein modell bewegen darfst.
trotz mehr oder minder eifriger 1/10 flachbahn und challenge-betätigung, gestehe ich hier, daß ich auch noch heute mit ein bis zwei kumpels immer wieder mit meinem 1/8er truggy die insel oder den wasserpark unsicher mache. da ich jetzt auch im 12. bezirk wohne und keinen pkw habe, bietet sich das an. rein in die u-bahn und max 30 minuten später kann ich meiner wahren rc-leidenschaft fröhnen.
evtl finden wir mal ein woe oder einen feiertag, wo wir es schaffen alle gleichen leides geprüften offroader zusammen zu treffen und im rudel eine wiese "beackern".
wenn jemand auch dazu lust hat, hier oder über pn melden.
TerriXier blBeast
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: 27. November 2015, 17:00

Re: Hobbyfahrer in Wien gesuchte

Beitragvon Münchhausen » 9. September 2017, 19:26

Wird man denn bei der SCS nicht vom Personal verscheucht??
Münchhausen
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 101
Registriert: 20. August 2013, 23:48

Vorherige

Zurück zu Onroad – Glattbahn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron