Multicopter, Drohnen und was man dazu wissen sollte!

Treffpunkt aller Helifans und -piloten.
!Neu! Multicopter und "Drohnen"

Moderator: waldo

Multicopter, Drohnen und was man dazu wissen sollte!

Beitragvon paul » 20. April 2017, 19:33

Vor dem Kauf eines Multicopters (oder wie es in den Medien gerne genannt wird: einer "Drohne") sollte man sich ein paar grundsätzliche Dinge überlegen bzw. beachten!

Multicopter lassen sich grob in 3 Kategorien einteilen:
> Spielzeug (mit weniger als 79 Joule Bewegungsenergie > entspricht grob 250 g Abfluggewicht und maximal 30 m Flughöhe)
- darf ohne Bewilligung geflogen werden, wenn nichts und niemand gefährdet wird (also nicht über Menschen und Tieren oder in der Nähe von Flugplätzen) und Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden bzw. keine Belästigung vorliegt (unerlaubt Bilder aufgenommen werden, die Privatsphäre verletzt oder Lärm gemacht wird …)
Eine Haftpflichtversicherung ist empfehlenswert
> Flugmodell (darf auch eine Kamera "zum Zwecke des Flugs" = FPV-Racer, haben)
- Versicherung vorgeschrieben (am besten über AeroClub Mitgliedschaft), Flug bis maximal 150 m Höhe und auf Sichtweite; bei FPV-Flug nur mit einem "Spotter", der jederzeit eingreifen kann, wenn Gefährdung droht. Kein Flug über Menschenansammlungen, Gebäuden und in Sperrzonen (z.B. in der Nähe von Flugplätzen, über Autobahnen oder Eisenbahnlinien …)
> Kameradrohne (für Luftbildaufnahmen; Foto oder Video)
Versicherung und Bewilligung (durch AustroControl) vorgeschrieben! Die Bewilligung für Flüge im unbebauten und unbesiedelten Gebiet kostet rund € 300,- und wird für ein Jahr erteilt. Auch hier gilt: Flug bis maximal 150 m Höhe und auf Sichtweite sowie außerhalb von Sperrzonen.

Generell sollte man auch beachten, dass die Veröffentlichung von (Flug)aufnahmen (auf youtube, Facebook, Instagram …) rechtliche Folgen haben kann, wenn man nicht alle entsprechenden Genehmigungen (z.B. Einverständnis der aufgenommenen Personen) vorliegen hat.

Zusätzlich sollte man wissen, dass der Luftraum (unter den oben genannten Einschränkungen) zwar frei ist, dass für Start und Landung aber die Zustimmung des Grundstückeigentümers notwendig ist.

Und da zwar die meisten Hersteller in ihren Videos den "problemlosen" Flug groß herausstellen, die kleinen (und größeren) Tücken aber verschweigen, sollte man sich doch beim Händler seines Vertrauens, einem Flugmodellklub oder dem AeroClub (als Dachverband der Modellflieger) erkundigen, was man wirklich alles braucht, um "in die Luft zu gehen" - mit dem Multicopter …
… und nicht aus Ärger über die zusätzlichen Kosten, weil z.B. das Smartphone doch nicht die notwendige App laden kann, der online Shop "nix weiß" oder die Hotline des Herstellers(!) falsche Auskünfte gibt (wie es mir bei einem bekannten Hersteller aus China selbst mehrfach passiert ist :mad: )

Es gibt also hier eine Menge Möglichkeiten, beim - an sich nicht ganz billigen RC-Hobby - noch deutlich mehr Geld los zu werden > bevor man vielleicht doch Spaß mit seinem Wunschmodell hat :rolleyes:
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 13940
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Zurück zu Helikopter, Quadcopter, Drohnen - helicopter, multicopter, drones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste