Losi Mini 8ight – Mega-Thread (tuning, modification, reviews ...)

Das Forum für alle Off Roader – Nitro und Elektro und für alle Maßstäbe von 1/10 bis 1/4

Moderator: streetspec

Beitragvon max_shark » 18. November 2012, 18:29

Heute ist der neue Servo für meinen Mini 8ight eingetroffen. Es ist ein Graupner DES 678 BB MG geworden.

Bild

So, nun ist alles ausgebaut. Zu sehen ist hier die Servohalterung – ein gut durchdachtes System find ich, die Servobefestigungsschrauben, der Servosafer und die zwei Senkkopfschrauben zum befestigen der Servohalterung am Chassis.

Bild

Hier sind ein paar Vergleichsfotos vom Losi und Graupner Servo ...
Bild

Der Grauper Servo passt nahezu perfekt in die Losi Servohalterung
Bild

Nun ist der neue Servo mit den vier Schrauben an der Servohalterung befestigt ...
Bild

... und bereits im Mini 8ight montiert.
Bild

Ich habe den originalen Losi Servosafer nicht eingebaut, da dieser nicht korrekt zurück auf den 0-Punkt stellt. Statt dem Losi habe ich einen Xray Micro Servosafer eingebaut.
Dieser wird von sehr vielen Micro-Fahrern empfohlen – mal schauen ob er hält was er verspricht :)
Der Graupner DES 678 BB MG passt so gut, als ob er für den Mini 8ight gemacht wurde. Ich konnte ihn bis jetzt nur kurz in der Wohnung testen, aber er macht bereits jetzt einen
sehr guten Eindruck.

So hier nun mein Losi Mini 8ight ebenfalls mit RPM neongelben Kugelpfannen.

Mit den RPM Kugelpfannen ist das durch die Carbonlenkplatte bereits verringerte Spiel nun noch weniger geworden. I like :D

Bild

Bild
Modellbaugruppe 20

Scania R V8 Holztransporter mit Ladekran
Scania T142 4x4 Kipper mit Tieflader
Ural 4320 6x6 *im Bau*
Trial Tatra 815
Trial MB SK


Carisma GTB
Losi Mini 8ight
Phat Bodies Chunk
LRP Shark FT LWB 'Banzai' Mini


RcGaudee
Benutzeravatar
max_shark
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 622
Registriert: 4. Juli 2007, 19:54

Beitragvon RC-FUX » 18. November 2012, 18:32

So, hier gibts von mir auch ein kurzes Update:
1. Schumacher Rally Reifen sind montiert und warten auf ihre erste Ausfahrt, sowol die gelbe, als auch die weiße Mischung.
Bei der ersten Ausfahrt habe ich zuerst mal Moosgummireifen probiert, was schon mal sehr gut funktioniert hat. später habe ich Ghost22 seine Schumacher ausprobiert, was auch sehr gut ging, aber die Reifen musste man erst über ein paar Runden auf Temperatur bringen, aber dann gehts ab! :D

2. Habe neue Lager für die Lenkungsplatte aus Messing gedreht.
Durch die sehr genaue Passung gibts hier kein Spiel mehr und die Lenkung kann viel präzieser arbeiten. Das ganze hat vielleicht 5-10 Minuten gedauert ;)
Das einzige Manko ist im Moment noch der Servosaver, da dieser, zwar nur minimalst, aber dennoch Spiel hat, was sich aber über die Lenkhebel bis zu den Rädern doch etwas hochsummiert und dadurch man nicht immer gleich den perfekten Geradeauslauf hat, aber gut, hier wird demnächst ein anderer Servosaver verbaut und zwar der Micro Servosaver von Xray, da dieser absolut sauber arbeitet und auch wieder sauberst zentriert.

Bild

3. Der Nimh Akku ist einem 2100mAh 2s Lipo von Yuntong gewichen und in Traiskirche konnte man den Buggy ordentlich ausfahrn. Die Geschwindigkeit.... wie soll man das beschreiben.... vielleicht mit " 1/10er Tourenwagen jagen, absolut kein Problem"? Das Bl-Set hat mit dem Lipo um einiges mehr Power und von der weitaus höheren Geschwindigkeit brauchen wir erst garnicht anfangen zu reden.
Soweit mal das neueste von meiner Seite!
Ich habe leider schon den ersten Schaden zu berichten, da ich mit vollgas seitlich gegen die Bande gedonnert bin und da ist die Gussnaht der vorderen linken Schwinge gerissen und den C-Hub ist mir dadurch an einer seite rausgesprungen, aber die Schwinge kann man dennoch weiterverwenden, da eben nur die Gussnaht aufgesprungen ist, aber da der Kunststoff hier doch recht nachgibt, funktioniert das wie eine art "Schnappverschluss", so das alles noch fetzt sitzt, nur beim nächsten Crash wird es halt wieder rausspringen, vielleicht werde ich das noch irgendwie kleben.
Als Ersatz habe ich mir gleich die Querlenker von RPM bestellt (ebenso für Ghost 22).

Diese Woche kommen noch die CVDs von Atomic. Darüber wird es einen ausführlichen Bericht geben!
Lg
[color=Red] "Wenn der Buggy ned Wheelt dann fliegt er eben" "Vuigas mit 120 Ampere:D "[/color]
*[color=Red]RC[/color]GAUDEE*

Follow us on Twitter: *[color=Red]RC[/color]GAUDEE*
Benutzeravatar
RC-FUX
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: 6. März 2007, 16:26
Wohnort: 1160

Beitragvon RC-FUX » 19. November 2012, 19:31

So, am Freitag kam ein kleines Päckchen aus Deutschland an und dreimal dürft ihr raten was da drinn war!

4 Paar Unversal shafts von Atomic, jeweils ein Paar für die Front und fürs Heck für Max und mich!
Bild

Meine 4 Stück ausgepackt:
Bild

Eine Welle in ihre Einzelteile zerlegt:
Bild

Die Wellen sind aus massivem Stahl gefertig, was für eine lange Haltbarkeit sprechen sollte und sind klassisch aufgebaut, zudem kommen sie leicht geölt. Wer mag kann die Wellen entfetten und mit speziellem Kardanfett (zB. Losi/Asso Black Grease) behandeln.
Eine Welle wiegt um 3 Gramm mehr als die stock Komponenten:

Knochen+Aufnahme Losi 8g
Welle Atomic 11g

Aber das bischen Zusatzgewicht sollte nicht weiter schlimm sein, hauptsache ist, sie haben eine lange Haltbarkeit, ist zumindest mal meine Meinung! Es gibt genug andre Sachen mit denen man ein paar Gramm einsparen kann.
Der Gelenksstift wird mit dem großen inneren Kugellager des Radträgers gesichert, so entfällt eine Madenschraube zur Sicherung und außerdem kann der Stift so erst recht nicht rausrutschen, was zu einem Ausfall führen würde.

Zum Einbau selbst gibts dann eigentlich nicht viel zu sagen, da das ganze sowieso recht schnell gemacht ist:
Schrauben lösen, Knochen und Aufnahme entfernen, Universal shafts rein, alles wieder festschrauben und fertig!

Vorteile der neuen Wellen:
-Höhere Effizienz, da hier nichts reibt, vorallem an der Vorderachse, dadurch arbeitet auch der Antrieb viel leichtgänger.
-Der Verschleiß wird stark reduziert, da hier eben wiederum so gut wie keine Reibung mehr auftritt.
-Der Antrieb läuft viel leiser, da es keine Knochen mehr gibt, außer der Mittelknochen, die hin und her klackerln können.
-Reduzierung der Vibrationen im Chassis.

Alles in allem eine sehr sinnvolle Tuningmaßnahme, die nicht mal allzu teuer ist.
Preisvergleich:
Die Losi CVs kosten ca. 20€/Paar
Die Atomik Universal shafts kosten ca. 15€/Paar

Die Losi-Wellen gibt es jeweils extra für die Vorder- und Hinterachse, also zwei untschiedliche Varianten, warum das so ist, weiß ich nicht, aber die Atomik passen sowohl vorne als auch hinten.

Man muss jetzt nicht zwingend 2 Paar der Atomic oder Losi Wellen verbauen, wer nicht gleich so viel Geld ausgeben will, kann auch nur mal welche für die Vorderachse nehmen, da hinten selbst bei den Knochen weniger Verschleiß ist, da man ja nur mit der front lenkt.

Am Samstag wurden die Mini 8ights mit den neuen Antriebswellen gleich mal auf der Indoorstrecke des MAC Traiskirchen bewegt.
Meine Erfahrung:
Der Mini 8ight ist um einiges leiser geworden, da, wie oben schon beschrieben, nichts mehr hin und her "klackern" kann und auch die Reibung und die Vibrationen im Antrieb praktisch auf 0 gebracht wurde.
Der Buggy ließ sich dadurch auch viel ruhiger fahren, was man vorallem auf einer Onroadstrecke merkt, da hier einfach alles eben und das Gripniveau auch vollkommen anders ist.
So wurde mal eine Akkuladung gelehrt, bis ich mal wieder die Bande radiert habe und die geklebte Schweißnaht der vorderen Schwinge wieder aufgebrochen ist, aber hier sollte im Laufe der Woche Ersatz vorhanden sein!

Fazit:
Hier kann ich das oben Genannte nur wiedergeben und sagen, das es eine außerst sinnvolle Investition ist, die das Fahrverhalten eine Spur verbessert und zudem noch den Antrieb schont.
[color=Red] "Wenn der Buggy ned Wheelt dann fliegt er eben" "Vuigas mit 120 Ampere:D "[/color]
*[color=Red]RC[/color]GAUDEE*

Follow us on Twitter: *[color=Red]RC[/color]GAUDEE*
Benutzeravatar
RC-FUX
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: 6. März 2007, 16:26
Wohnort: 1160

Losi Tuningteile Part 1

Beitragvon max_shark » 14. Dezember 2012, 09:55

Hallo,

diese Woche sind die nächsten Tuningteile eingetroffen …
Alu-Radmitnehmer, Alu-Achsschenkel und Alu-C-Hub's.

Bild

Bei den C-Hubs und Achsschenkeln liegen jeweils keine neuen Schrauben bei. Das heißt man verwendet die alten Schrauben und Hülsen von den Kunststoffteilen.
Wichtig ist bei den Aluteilen, dass man die Schrauben mit ein wenig Schraubensicherungslack verseht, damit man die Schrauben nicht so leicht verlieren kann.
Die Achsschenkel haben leider ein kleines Spiel in den C-Hubs.
Ich habe das Spiel aber mit 0,5 mm Distanzscheiben reduzieren können.
Bild

Nun kommen wir zu den Alu-Radmitnehmern von Losi.
Das Packerl beinhaltet 4 Radmitnehmer, 4 Stifte und 4 kleine Gummiringe.
Die Gummiringe verhindern das Herrausspringen der Stifte im Mitnehmer.
Bild

Hier noch zwei Fotos vom Mini 8ight mit den montierten Aluteilen.
Jetzt ist wieder etwas 'bling' 'bling' verbaut, aber ich denke die Alu-Achsschenkel und C-Hub's werden schon ihre Vorteile habe …
Einen Fahrbericht wird es geben, sobald ich wieder zu einer Strecke komme :)
Bild
Bild

lg Max
Modellbaugruppe 20

Scania R V8 Holztransporter mit Ladekran
Scania T142 4x4 Kipper mit Tieflader
Ural 4320 6x6 *im Bau*
Trial Tatra 815
Trial MB SK


Carisma GTB
Losi Mini 8ight
Phat Bodies Chunk
LRP Shark FT LWB 'Banzai' Mini


RcGaudee
Benutzeravatar
max_shark
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 622
Registriert: 4. Juli 2007, 19:54

Beitragvon RC-FUX » 5. Januar 2013, 15:46

So, damit hier von meiner Seite aus sich auch wieder was tut: Es geht mal wieder mit etwas Tuning weiter und zwar in der Form der RPM Querlenker.

Da eine meiner Schwingen ja direkt beim "C-Hub" gerissen ist habe ich mir die RPM A-Arms geholt und zwar gleich für die Vorder- und Hinterachse (Kostenpunkt bei ca. 11€/ Schwingenpaar).

Bild

Geliefert werden die Schingen paarweise, das heißt man braucht welche fürs Heck(#73722) und für die Front #73552)!
Der Lieferumfang besteht jeweils aus zwei Schwingen und zwei Schrauben mit Innensechskant, zu den Schrauben komm ich dann später nochmal zurück.

Bild

Hier der Vergleich zwischen original Losi und RPM-Schwinge:

Bild

Sofort erkennt man das die RPM Schwinge um einiges massiver dimensioniert ist, was auf jedenfall der Haltbarkeit zugute kommt und RPM gibt ja lebenslange Garantie auf seine Produkte, also hoffe ich mal, das sie halten werden, was sie versprechen.

Bild

Die längere Schraube, die RPM den Schwingen beigelegt hat tauscht die Dämpferbefestigungsschraube der Originalschrauben aus, warum genau seht ihr auf den folgenden Bildern:

Bild

Die Schraube von Losi würde das zweite Loch nicht erreichen:

Bild

Die Schraube von RPM geht ausreichent weit hinein:

Bild

Da sich die Schraube schon vor der Kugel des Dämpfers in den Kunststoff frisst hällt alles wunderbar, auch wenn sie nach der Kugel nur 3-4mm weit in de Kunststoff ragt.

Probleme bei der Montage gab es überhaupt keine, alles hat wunderber zusammengepasst und es musste nichts nachbearbeitet werden.

Greets
[color=Red] "Wenn der Buggy ned Wheelt dann fliegt er eben" "Vuigas mit 120 Ampere:D "[/color]
*[color=Red]RC[/color]GAUDEE*

Follow us on Twitter: *[color=Red]RC[/color]GAUDEE*
Benutzeravatar
RC-FUX
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: 6. März 2007, 16:26
Wohnort: 1160

Beitragvon max_shark » 5. Januar 2013, 16:13

Es gibt auch bei meinem Mini 8ight wieder einige Änderungen.

Ich habe den originialen Losi Brushless Regler nun gegen einen EZRun 35A Brushless Regler getauscht – warum?
+ feineres Ansprechverhalten
+ fast kein Ruckeln beim Anfahren
+ deutlich mehr Power
+ sehr gutes Bremsverhalten

Man kann den Regler perfekt mittels Programmierkarte an jede Strecke anpassen.
Bild

Ein weiterer Vorteil des EZRun Reglers ist, er passt genau zwischen Motor und Servo. Somit Wird der Schwerpunkt deutlich gesenkt.
Bild
Bild

Weiters habe ich mir einen Spektrum SR3500 Micro Spektrum Empfänger zugelegt (an dieser Stelle noch einmal Danke an Rc-Roli).
Der SR3500 ist so klein, dass er perfekt hinter dem Lipo (verwende CS Hardcase und Yuntong Softcase Lipos) plaziert werden kann.
Hier ein kleiner Vergleich zwischen dem mitgelieferten Spektrum SR300 und dem SR3500 Micro Empfänger (die wesentlichen Unterschiede):

Spektrum SR300
Abmessungen: 27 x 41 x 15 mm
Gewicht: 9 g

Spektrum SR3500
Abmessungen: 26,9 x 19,8 x 12,2 mm
Gewicht: 6,5 g

Mit dem EZRun Regler und dem kleinen Empfänger ist der Mini 8ight gleich um einiges aufgeräumter und der Schwerpunkt wurde deutlich gesenkt.
Bild
Bild


LG Max
Modellbaugruppe 20

Scania R V8 Holztransporter mit Ladekran
Scania T142 4x4 Kipper mit Tieflader
Ural 4320 6x6 *im Bau*
Trial Tatra 815
Trial MB SK


Carisma GTB
Losi Mini 8ight
Phat Bodies Chunk
LRP Shark FT LWB 'Banzai' Mini


RcGaudee
Benutzeravatar
max_shark
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 622
Registriert: 4. Juli 2007, 19:54

Beitragvon max_shark » 11. Februar 2013, 13:02

Hi,

hier ist meine, von Matthias geairbrushte, Phat Bodies Kaboom Truggy Karosserie :)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Am Samstag waren Matthias und ich mit unseren Mini 8ight's wieder in Traiskirchen.
Bei meinem Mini 8ight gab es folgendes zu testen:
~ EZRun 35A Brushless ESC (mit Losi 4500 kV Motor)
~ Alu Achsschenkel
~ Alu C-Hubs
~ Alu Radmitnehmer
~ Diffs. frisch befüllt (mit Asso Diff.-Fett, vorne komplett voll und hinten etwa 3/4)
~ Dämpfer frisch befüllt (mit MuchMore Dämpferöl, vorne 35 ft und hinten 30 ft)

Fazit:
Ich muss sagen, mit den neuen Modifikationen fährt sich der Buggy noch viel besser als vorher. Da er durch die Alu-Teile etwas schwerer geworden ist, liegt er sogar noch etwas ruhiger auf der Strecke.

Besonders der neue EZRun 35A Regler holt spürbar mehr aus dem Losi Motor heraus.
Dank dem neuen Regler lässt sich der Mini 8ight viel feinfühliger steuern, sei es beim langsamen Anfahren (kein Cogging mehr) oder beim Beschleunigen.
Ein weiterer Vorteil des EZRun Reglers ist, die Betriebstemperatur von Regler und Motor wird extrem gesenkt.
Nach 10 Minuten: Regler 27 °C und Motor 38 °C.

Also, jeder der einen Mini 8ight hat und "etwas" mehr Power aus dem Losi Motor heraus holen will, sollte sich den 35A EZRun Regler holen – es zahlt sich aus :cool:


lg Max
Modellbaugruppe 20

Scania R V8 Holztransporter mit Ladekran
Scania T142 4x4 Kipper mit Tieflader
Ural 4320 6x6 *im Bau*
Trial Tatra 815
Trial MB SK


Carisma GTB
Losi Mini 8ight
Phat Bodies Chunk
LRP Shark FT LWB 'Banzai' Mini


RcGaudee
Benutzeravatar
max_shark
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 622
Registriert: 4. Juli 2007, 19:54

Beitragvon g0dlyk » 23. Februar 2013, 23:46

sehr schön gemacht!

ich habe mir auch ein mini 8 zugelegt. kannst du mir bitte sagen wo du die ganzen tuningteile bestellst?
DF Models Megaspeed XXL 1:6 :)
HPI Savage XS Flux 1:12 :D
LOSI Mini 8ight 1:14 ;) (zum Verkauf angeboten)
Benutzeravatar
g0dlyk
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 22. September 2011, 22:56
Wohnort: Wien 1220

Beitragvon max_shark » 23. Februar 2013, 23:58

g0dlyk hat geschrieben:sehr schön gemacht!


Danke!
Schön das wir hier mal ein Feedback bekommen :)

g0dlyk hat geschrieben:ich habe mir auch ein mini 8 zugelegt. kannst du mir bitte sagen wo du die ganzen tuningteile bestellst?


Hab dir eine PN geschickt.
Modellbaugruppe 20

Scania R V8 Holztransporter mit Ladekran
Scania T142 4x4 Kipper mit Tieflader
Ural 4320 6x6 *im Bau*
Trial Tatra 815
Trial MB SK


Carisma GTB
Losi Mini 8ight
Phat Bodies Chunk
LRP Shark FT LWB 'Banzai' Mini


RcGaudee
Benutzeravatar
max_shark
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 622
Registriert: 4. Juli 2007, 19:54

Beitragvon g0dlyk » 24. Februar 2013, 00:41

danke für die schnelle antwort ;)

ich kann nicht mehr warten endlich den mini 8ight auf smrc zu probieren. nur deswegen bin ich mitglied geworden :D
DF Models Megaspeed XXL 1:6 :)
HPI Savage XS Flux 1:12 :D
LOSI Mini 8ight 1:14 ;) (zum Verkauf angeboten)
Benutzeravatar
g0dlyk
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 22. September 2011, 22:56
Wohnort: Wien 1220

VorherigeNächste

Zurück zu Off Road – Buggies, Short Course, Truggies & Monster

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste