TT-02R für Stock Cup

Elektro und Nitro, Tourenwagen und Prototypen, 1/12, 1/10, 1/8, 1/5 …

Moderatoren: streetspec, paul_mod

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon _miga_ » 19. Februar 2018, 06:31

Markus hat sich tapfer geschlagen! Anfängliche technische Probleme wurden beseitigt und dann ging's wesentlich besser.
Im letzten Lauf lief's schon sehr gut. Wobei man auch sagen muss, dass eine Rennkarriere in der Halle zu starten, wesentlich schwieriger ist, als Outdoor....

Kleiner Bericht, Eindrücke, Fotos sind hier ersichtlich FB Tamiya Eurocup Austria
bzw. Ergebnisse, Zeiten etc kann man unter Tamiya Eurocup Austria - 'Rennkalender 2017/18' (Klick auf Zielflaggen) studieren und analysieren..
Tamiya Eurocup Austria - www.tamiya-eurocup.at
_miga_
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: 24. November 2017, 07:41

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 19. Februar 2018, 06:44

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen! Was musß ich für Grafenwörth alles ändern am Setup, was kann ich kaufen damit ich nicht trainieren muss und trotzdem schneller bin *lach!

Nein war Super obwohl mich das ärgert das mein Motorsetup falsch war und mein Diff a Schaß :(
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 13. November 2017, 20:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon _miga_ » 19. Februar 2018, 07:14

Dei den Brushless Sets kann man einiges einstellen, bzw
man muss die die Regler mit der Funke einstellen.

Setup Änderungen musst Du durch Training leider selber herausfinden, da dies sehr individuell ist.

Diff's gehören auch zum Setup, Soviel sei gesagt, es sollte vorne mehr gesperrt sein als hinten. (Außer du bist ein Drifter)

Spool (Starrachseneinsätze) gibt es für die TT02 Diff's. bzw für diverse Difföle (Viskositäten) kannst Du das Diff auch sperren. Leider sind die TT02 Diffs nicht dicht. Bei meinem TT02S (Ersatzwagerl) fahr ich vorne Starrachsen und hinten a bisserl eingefettet. Der Wagen ist leicht zu fahren, geht jedoch nicht so gut um die Kurve, was mir aber bei Regen egal ist.
Tamiya Eurocup Austria - www.tamiya-eurocup.at
_miga_
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: 24. November 2017, 07:41

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon waweiss » 19. Februar 2018, 08:39

Leider hilft am Beginn einer Rennfahrer Karriere leider nix, außer Training, Training, Training.

Angenehm überrascht, war ich von deinen TT02-Achsschenkel Vorne . vom Drift.
Die haben wirklich alle deine Einschläge ausgehalten - echt gutes Material :D :D

Dein Tamiya TT02r ist nun so wie er ist perfekt - du musst ihn nun genau kennenlernen und nicht dauernd was Neues verbauen - mach aus dem du hast nun das perfekte, leicht laufende Auto. Das sollte dein Ziel sein.
Benutzeravatar
waweiss
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 684
Registriert: 10. Juni 2009, 19:14
Wohnort: 3511 Furth

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 19. Februar 2018, 23:19

jawohl hab verstanden! mehr carbon muss her :D
ihr fahrt ja alle einen TB was ich so gesehen habe... wenn ich mir im sommer was neues hole hätte ich an den ta07r gedacht oder ist die tb serie besser?
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 13. November 2017, 20:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon _miga_ » 20. Februar 2018, 06:30

Walter und ich fahren in Topstock den Oldie - TB03,
die anderen Fahrer setzen auf TT02S (die meisten), TA07, TA05, TB-04 und TT01E

Ich persönlich mag die Kardanautos mehr als die Riemenfzg, einfach, weil es mehr nach Auto aussieht.
Am wichtigsten ist auf jedenfall, dass der Wagen sauber gebaut ist und der Antrieb leichtgängig ist.

Der TA07R ist ein Topausgestatteter Wagen, der aber auch seinen Preis habe wird. Ob's damit besser geht
hängt vom Fahrer ab :)

Wie Walter schrieb: Das wichtigste ist Training und gleichmäßige Rundenzeiten fahren und verstehen lernen, was Setup Veränderungen bewirken.
Heinrich, der 3. plazierte in Stock, fuhr beispielsweise den Standard 540er Motor in Mibach, der um ein 'Eck' langsamer als der 18T oder CupMachine ist. Was sagt uns das: Gleichmäßigkeit ist wichtig.
Tamiya Eurocup Austria - www.tamiya-eurocup.at
_miga_
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: 24. November 2017, 07:41

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon waweiss » 20. Februar 2018, 11:02

Hallo Markus,

grundsätzlich haben all diese Autos eines GLEICH - die Aufhängung

Vom TRF419x, EVO6, TB04r, TA07r bis zum TT02s kann man bei allen die gleichen
Querlenker, Achsschenkel und C-Hubs fahren - was auch gemacht wird. :eek:

Für alle Modelle gibt es auch Spool (vorn) und Kegeldifferenzial (hinten) sowie ECS Kardans.
TRF Stoßdämpfer werden auch die selben gefahren.

Was die Autos unterscheidet sind eigentlich dann nur die Wanne/Chassisplatte und
das Antriebskonzept - Riemen oder Kardan bzw. Zwischengetriebe.

Für dich kommt nur TT02s , TB04r oder TA07pro oder TA07r in Frage, wenn du ein schnelles Wagerl für TopStock suchst. Alle anderen sind alte Modelle und ein hochrüsten kostet unnötiges Geld und man muss sich sehr genau auskennen.

Der TT02s (Kardanauto) - ist in seiner Standard Version einfach zum einstellen und Sturz, Spur sind einstellbar.
NT : Keine Stabis und Ausfederwegbegrenzer sowie Rollcenter nur gegen Aufpreis (Tuning).

Der TB04r (Kardanauto) : hat alles was man braucht, in TopStock ein Siegauto. Es gibt ein paar Probeme mit dem Winkelgetriebe, die man beachten muß - genaues ausdistanzieren erforderlich - Tuningteil erhältlich.

Der TA07r (Riemenauto) kommt erst im April : Sehr schnelles Riemenauto, auf den ersten Blick sieht alles sehr verbaut aus. Riemen ist effizienter als Kardan kann aber auch abreißen. Siegauto in TopStock.

Der TB03 (Kardanauto) in der Standardversion ist zwar nett, aber es müssen für ein Siegauto in TopStock doch einige Tunings nachgerüstet werden zB.: ECS und normale Kardans, Kegeldiff, Spool, Stabi-Set. ALU Stoßdämpfer, ...
Als Einstiegsauto für wenig Geld jedoch durchaus eine Alternative ab 130,- erhältlich.
Benutzeravatar
waweiss
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 684
Registriert: 10. Juni 2009, 19:14
Wohnort: 3511 Furth

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 20. Februar 2018, 21:29

bin noch am überlegen aber der TT02s wäre halt der nächste Schritt und ich habe massig Teile und Hop up options jedoch gefällt mir der TA07 technisch gesehen und mich reizt es sehr mir den zu holen. mal sehen was ich mach entscheiden muss ich selbst aber danke für die ganzen Infos.
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 13. November 2017, 20:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon ML84 » 25. Februar 2018, 18:46

hab gelesen die Akkuabdeckungen vom TA05-07 passen auch auf den TT-02 stimmt das? Darf ich diesen benutzen?
Hat wer einen über :D mir ist der einfach zu kloppig vom TT02

Danke
ML84
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 13. November 2017, 20:47

Re: TT-02R für Stock Cup

Beitragvon waweiss » 25. Februar 2018, 19:00

Ja darf man benutzen, beim TT02s ist auch ein schöner flacher dabei.
Bestell Nr.: 54555, ich hab die schönen 53884 - aber die sind ausverkauft.
Versuch mal den vom TT01E - der ist schon viel besser als der TT02 Akkuhalter
Zuletzt geändert von waweiss am 25. Februar 2018, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
waweiss
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 684
Registriert: 10. Juni 2009, 19:14
Wohnort: 3511 Furth

VorherigeNächste

Zurück zu Onroad – Glattbahn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 3 Gäste