Tamiya TT01 oder TT02

Elektro und Nitro, Tourenwagen und Prototypen, 1/12, 1/10, 1/8, 1/5 …

Moderatoren: streetspec, paul_mod

Re: Tamiya TT01 oder TT02

Beitragvon paul » 29. August 2014, 22:53

War auch beim TT-01 schon so, dass der Schaumstoff Rammschutz nur vorne montiert war - den Bumper am Heck kann man aber auch "kürzen" (ist hauptsächlich so, damit weniger unterschiedliche Teile verwendet werden) :)

Eine Abdeckung der Kardanwelle kann man leicht aus einem Lexanrest basteln - wichtiger finde ich den Austausch der Tamiyastecker gegen vernünftige Hochstromstecker :rolleyes:

Wichtiger als das Speedgetriebe ist ein Satz passender Ritzel > Tamiya verwendet Modul 0,6 mm und nicht 48 dp wie die meisten anderen Firmen! …
… beim TT-02 ist nicht viel Unterschied (70 zu 68 beim Hauptzahnrad und 2 Zähne beim Ritzel)

Beim Umrüsten auf Brushless sollte man deswegen/trotzdem höchstens einen Motor mit 13T verwenden

Für "den Rest" würden mir nur die einstellbaren Spurstangen und ein Satz Tuningfedern für die Dämpfer fehlen ;)

Reifen und Felgen zählen für mich nicht zum Tuning, denn die braucht man (nach einiger Zeit) ohnehin …
… so wie auch die Karosserie irgendwann einmal zu viele "Gebrauchsspuren" aufweist :D

Übrigens (Eigenwerbung :rolleyes: ) findet am Wochenende 6./7. September ein Fun Cup beim RC Parndorf statt :cool:
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Re: Tamiya TT01 oder TT02

Beitragvon Brucki » 30. August 2014, 08:10

Mich hat ein bisserl das bastelfieber gepackt. Wollte das Basisgerät mal aufstellen und dann langsam tunen.

Brushless Ausrüstung und besserer Servo ist beim hk bestellt. Da kommen dann eh bullet connector für Motor (falls ich nicht gleich direkt löte) und auf den lipos hab ich t-Stecker.

Dämpfer auch am Weg. Spurstangen hab ich noch keinen Plan.

Kämpfe noch mit der karroserie. :)
Benutzeravatar
Brucki
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: 23. August 2014, 19:41

Re: Tamiya TT01 oder TT02

Beitragvon Brucki » 2. September 2014, 07:30

Hätte noch eine Frage zum ritzel: das speedgetriebe soll angeblich ermöglichen, dass man auch 48dp verwenden kann. Stimmt das? Oder brauch dann doch auch ein neues hauptzahnrad? Das 27 zahn ritzel für 0.6 ist relativ teuer und nicht so verbreitet. :)
Benutzeravatar
Brucki
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: 23. August 2014, 19:41

Re: Tamiya TT01 oder TT02

Beitragvon paul » 2. September 2014, 12:55

entweder kann man 48 dp ODER 0,6 mm Ritzel verwenden - jedenfalls nicht beide

welcher Modul passt, lässt sich relativ leicht ausprobieren > wenn man z.B. das Hauptzahnrad mit dem Ritzel abrollt, dann merkt man, ob es passt oder ob es "eckt" …
… wenn also das Tuning Hauptzahnrad mit dem Ritzel aus dem Baukasten deutlich schlechter ineinander greift, dann stimmen die Module nicht überein > dann hat das Tuning Zahnrad 48 dp (was für Tamiya eher unüblich wäre)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Re: Tamiya TT01 oder TT02

Beitragvon waweiss » 2. September 2014, 17:16

Das Speedgetriebe für den TT02 ist ein 68er Modul 0,6
Ich würde dir raten bei diesem Modul zu bleiben - kannst ja fürn Anfang auch ein 25er Ritzel fahren.
Ritzel und Hauptzahnrad müssen natürlich das selbe Modul (Verzahnung) haben.

Wenn du auf Modul 04 umsteigst brauchst
1. ein neues Hauptzahnrad und
2. ein neues Ritzel und
3. es sagt dir kein Mensch mehr welche Motorposition du jetzt fahren musst um das richtige Spiel zu bekommen.
(lass es - bleib bei Modul 0,6)

Soweit ich weiss, kosten die Ritzel aber alles das gleiche - im Bereich 5-8 Euro.

mit der Zeit hat man sowieso alle möglichen Ritzel im Werkzeugkoffer!
24-28 wären jedenfalls sinnvoll - damit kann man das Auto fast auf jede Strecke anpassen.

Für das Speedgetriebe gibt's dann noch ein 64er als Hauptzahnrad.
Benutzeravatar
waweiss
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 684
Registriert: 10. Juni 2009, 19:14
Wohnort: 3511 Furth

Re: Tamiya TT01 oder TT02

Beitragvon paul » 2. September 2014, 18:51

Naja, 48 dp wäre halt schon "universeller" > viel mehr verschiedene Anbieter, daher auch leichter zu bekommen - und nicht nur Ritzel, sondern auch Hauptzahnräder (also nicht nur 70 und 68 Zähne) :rolleyes:

Und man kann sich schon ausrechnen, welche Motorposition man brauchen würde, der praktische Versuch sollte aber auch genügen = Papiertreifen beilegen (jedenfalls, wenn das Getriebe so ähnlich aufgebaut ist wie beim TT-01) :)

Einziger "Nachteil": Man darf dann nicht am Tamiya Cup teilnehmen … :D
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Re: Tamiya TT01 oder TT02

Beitragvon Brucki » 2. September 2014, 20:00

Ich wollte da jetzt keinen Glaubenskrieg initiieren. :)

Bei meinem Carbon Fighter hab ich auch eine flexible Aufnahme und muss justieren. Das mit dem Papier hab ich aber lassen. Besser ist Auge und Gefühl. :)

Ein 27er Ritzel werd ich aber schon mal wo holen. Beim Conrad kostet es 10 Euro, das schreckt mich schon ab, da ich sonst Ritzel um 4-5 Euro kaufe.
Benutzeravatar
Brucki
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: 23. August 2014, 19:41

Vorherige

Zurück zu Onroad – Glattbahn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste