Die Qual der Wahl eines Suchenden

Elektro und Nitro, Tourenwagen und Prototypen, 1/12, 1/10, 1/8, 1/5 …

Moderatoren: streetspec, paul_mod

Die Qual der Wahl eines Suchenden

Beitragvon quilty » 28. Februar 2008, 19:07

Nach mehreren Jahren der RC-Abstinenz ist es wieder an der Zeit und ich habe wieder die Zeit mich diesem Hobby zu widmen. Bevor ich aufgehört habe bin ich noch 1:10 On-Road Verbrenner gefahren (Serpent Impact), jedoch werde ich mich in Zukunft lieber den Elektros zuwenden, da sie doch etwas weniger Aufwand bedeuten.

Nach einiger Zeit des Lesens und Recherchieren bin ich mir ziemlich sicher, dass ein 1:10 On-Road Elektro genau das Richtige für mich ist und nun geht’s er um die Auswahl des „richtigen“ Modells. Mein Augenmerk bei der Auswahl richtet sich auf die Verwendbarkeit für eine mögliche Teilnahme an Rennen die nach dem LRP-HPI Stock-Challenge Reglement gefahren werden.

Ich will nicht den größten Plastikschrott aber auch nicht ein halbes Vermögen ausgeben und daher lege ich mal meinen Preisrahmen fürs Chassis auf 200eur fest.
Meiner ersten Suche nach fallen da ein paar sehr interessante Modelle rein und jetzt wäre ich natürlich um Tipps, Vor- und Ratschläge dankbar was diese betrifft. Vor allem was Verfügbarkeit und Qualität betrifft.

  • Tamiya TA05
  • HPI Sprint2
  • Xray T2R


Bin schon sehr auf eure Vorschläge gespannt.
Vielen Dank,
quilty
quilty
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 28. Februar 2008, 18:11
Wohnort: aut

Beitragvon paul » 28. Februar 2008, 19:21

würde neben dem TA-05 auch ein auge auf den CycloneS (statt Sprint 2) werfen :)

T2R wirst du nur schwer auftreiben... :rolleyes:
...und vergiss nicht auf die klärung der ersatzteilfrage (was hat dein händler lagernd!) ;)

oder du schaust dich um einen "guten gebrauchten" im nahe gelegenen klub um
Have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14292
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

zum sprint 2

Beitragvon tomtom » 28. Februar 2008, 19:25

kann ich nur sagen, er ist original nicht richtig renn bereit, doch nach etwas nachbearbeiten der diffgehäuse läuft er um einiges besser und mit BL richtig gut bis aus den verschleiss halt.

zum TA-... kann ich nur nach erzählungen antworten da ich selber keinen besitze und noch keinen gefahren bin.Optisch sieht er recht vernünftig aus für den Preis doch mir ist es trotzdem zusehr ein Plastikbomber.
is halt meine meinung.



mfg tom


ps.:willkommen im forum
Mein Fuhrpark:

[color=Navy]Savage Flux XS
Savage Flux
HK 450 Pro
[/color]
Benutzeravatar
tomtom
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 346
Registriert: 18. August 2007, 15:03
Wohnort: Langenwang

Beitragvon Bernd F » 28. Februar 2008, 19:56

Ich bin auch vor vielen Jahren (90-94) einen Serpent Impact unter anderem auch SM gefahren. Vor ca. 2 1/2 Jahren hats mich auch wieder gepackt.

Ich hatte sie alle von TT-01 XB-Pro, Robitronic ETC, TA-05 und hatte dann vor 2 Jahren Glück einen gebrauchten guten X-Ray T1 Evo 2 wirklich günstig zu bekommen. Es sind aber wirklich Welten zwischen einem 150 oder 400€ Chassis. Ich fahre nachdem ich meinen Impact letztes Jahr verkauft habe jetzt einen "alten" 710er - da sind z.B. Schrauben, Dämpfer, etc. gleich mit den alten X-Rays. Mittlerweile habe ich einen zweiten T1 und bin als "Hobby"-Fahrer wirklich zufrieden damit.

Bernd
Benutzeravatar
Bernd F
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 722
Registriert: 25. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Brunn/Geb.

Beitragvon quilty » 28. Februar 2008, 21:00

Vielen Dank für die ersten Anregungen und Tipps.
Mein erster Eindruck ist, dass ich eher zu einem Modell eine Qualitätsstufe höher greifen sollte. So ein bisschen habe ich schon fast damit gerechnet. :)

Naja, von meinem Serpent war ich natürlich eine andere Qualität gewohnt, jedoch musste ich damals das Zeug auch nicht selber zahlen (damals hat noch Vatern gelöhnt :D -- der fuhr zu deiner Zeit Bernd auch recht erfolgreich SM usw.). Jetzt zum Wiedereinstieg möchte ich mich doch etwas zügeln was die Kosten betrifft, es reicht, sollte mich das Fieber wieder packen, wenn ich beim zweiten Auto das Konto plündere. ;)

Am Wochenende werde ich zum Lauf vom ERT-Steyregg schauen und wieder etwas Rennluft schnuppern. Vielleicht bin ich mir nach diesen Eindrücken dann etwas klarer was ich will.

Bezüglich Händler habe ich (noch) keine Präferenzen, jedoch ist die Versorgung im Raum Linz nicht so schlecht was ich so auf den ersten Blick gesehen habe.

Nach so einem informativen Willkommen werd ich es mir gleich gemütlich einrichten hier im Forum. :)
Danke,
Phillip
quilty
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 28. Februar 2008, 18:11
Wohnort: aut

Beitragvon Bernd F » 28. Februar 2008, 21:23

Gerade die Steyregger sind wirklich nett - da kann man sicher viel in Erfahrung bringen. Ich habe es zwar vor kurzem erst geschrieben: Man kann auch 400€ Chassis von Rennfahrern gebraucht kaufen, eben weil sie Rennen fahren. Ich habe mittlerweile für 2 "alte gebrauchte" 400€ Autos mit Ersatzteilen im Wert von mehr als 300€ zusammen nur ca. 280€ bezahlt. Man kann natürlich auch Pech haben. Wenn ich aber persönlich bei einem Club die Fahrer frage, hält sich das Risiko in Grenzen. Es sind z.Zt. wiedermal viele neue Autos am Markt, da sind "alte" bald mal günstig zu haben.

Ansonsten ist von meiner Seite aus ein TA-05 das beste Auto, mit dem hat man bis zu 17T ein gutes Auto mit wenigen Schwächen (Diffs).

Bernd
Benutzeravatar
Bernd F
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 722
Registriert: 25. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Brunn/Geb.

Beitragvon Zink » 28. Februar 2008, 21:49

LINZAAAAAA!!!!! JJJÖÖÖÖ

driften oda hatzn? ich hätt da eventuell bald an getunten cycloneS abzugeben .....
Brushless braucht das Land // Lipo bauerd

Halbwissen par Excellence
professioneller Nudelsuppendaherschwimmer

"wenn der Sensenmann auf den Mähdrescher umsteigt..."
Benutzeravatar
Zink
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1325
Registriert: 23. Dezember 2006, 20:37
Wohnort: Linz

Beitragvon quilty » 28. Februar 2008, 22:58

Hehe, bin noch nicht so lange Linzer, aber gefällt mir schon ganz gut hier :)
Um ehrlich zu sein, kann ich mich beim besten Willen nicht für das Driften begeistern, daher werd ich "hatzn", wie du es so schön nennst.
Irgendwie befürcht ich schon das Schlimmste, nur durchs Suchen und Vergleichen der verschiedenen Modelle werde ich schon ganz kribbelig. :D

Phillip
quilty
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 28. Februar 2008, 18:11
Wohnort: aut

Beitragvon Johann N » 29. Februar 2008, 00:00

Hi!

Ich würde dir den gleichen Tipp wie Bernd geben: Fahr zu dem Club, bei dem du fahren willst, schau dir dort den Fuhrpark an. Das hilft später bei Teile ausborgen, Set-Up Tipps und sagt oft auch über die Verfügbarkeit einiges aus.

Und statt jetzt ein billiges und kurz darauf ein besseres zu kaufen, spar dir das billige, das sind schon einige Reifen, Motoren oder Teile für das bessere.

Und nachdem die Rennfahrer jetzt bald wechseln/gewechselt haben, gibts sicher ein gutes Gebrauchtes, mußt halt auch vergleichen wer was um wieviel (Zubehör!) hergibt. Vor Ort kannst ja den Zustand des Fahrzeuges leicht überprüfen. Übers Netz gebraucht zu kaufen, davon würde ich eher abraten.
Benutzeravatar
Johann N
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1179
Registriert: 29. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Bruck/Leitha

Beitragvon RCRamses » 29. Februar 2008, 01:09

Hi Phillip,

kann mich meinen vorrednern nur anschließen:

wenns ein "günstigeres" sein sollte dann würd ich den HB CycloneS nehmen da der in Umgebung Linz im Umlauf ist und du kannst (falls gewünscht) in der schön anzusehenden und einfach zu fahrenden Classic Challenge einsetzen.

Falls du dich doch für ein gebrauchtes Wettbewerbschassis entscheiden solltest, dann würd ich zu einem tendieren wo dir Ersatzteil- und Setupmäßig in der Nähe (vielleicht bei "deinem" Club) geholfen werden kann.
Das würde bei den beiden in Linz und Umgebung ansässigen Clubs X Ray oder HB Cyclone bedeuten.
Aber wie du am We sehen wirst fahren auch vereinzelt andere Modelle herum.

MfG RCRamses
Fuhrpark:

  • HB Cyclone TC
  • HB Cyclone 12
  • BPR REWO-04
  • HB Lightning 2

http://www.rcr-linz.at.tt/
RCRamses
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 29. November 2005, 01:00
Wohnort: Bad Schallerbach

Nächste

Zurück zu Onroad – Glattbahn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron