!!! Einige Sicherheitsregeln im Umgang mit LiPo´s (damit man damit lange Freude hat):

Hier gehts um Akkus (LiPo. NiMH, LiFe ...) und Ladegeräte ...

Moderatoren: MichlS85, paul, streetspec, Fahrenheit-145

!!! Einige Sicherheitsregeln im Umgang mit LiPo´s (damit man damit lange Freude hat):

Beitragvon webmaster » 4. November 2006, 14:00

Einige Sicherheitsregeln im Umgang mit LiPo´s (damit man damit lange Freude hat):

Grundsätzliches:
- Technisches Wissen über LiPo´s sollte man vorraussetzen können
- Verantwortungsvoller Umgang und bewusstes Handeln ist wegen der enormen Energiedichte einfach notwendig
- Kurzschlüsse vermeiden
- Zellen immer gegen Verformung und Beschädigung schützen
- Laden nur unter Aufsicht und nur auf unbrennbaren Untergründen (z.B. Blumentopf), in Sicherheitsboxen oder Säcken
- Packs so berechnen, dass sie nicht dauerüberlastet werden (Entladeströme beachten!)Empfohlene Auslastung 80%
- Akkus sind kein Kinderspielzeug, niemals unbeaufsichtigt herumliegen lassen
- Anschlüsse sowie Verbindungsplatinen mittels Isolierung gegen Kurzschlüsse sichern
- Besser 3x kontrollieren bevor man etwas ansteckt als einmal falsch herum

Beim Konfektionieren:
- Sorgfältiges und sicheres Arbeiten an den Lötplatinen/Anschlüssen
- Vorsicht beim nachträglichen Anlöten von Balancersteckanschlüssen(Kurzschlußgefahr durch die Lötspitze oder das Lötzinn)

Im Gebrauch:
- Zellen immer nach Verwendung und vor dem Laden auf Beschädigungen kontrollieren

- An den Zellen riechen und bei süßlichem Geruch Zellen nicht mehr laden oder verwenden (Explosionsgefahr!!)
- Defekte Zellen fachgerecht entsorgen (keinesfalls in den Restmüll!)
- Zellen niemals unter Mindestspannung entladen (2,70 V, besser 3,0 V; Untergrenze ist Herstellerabhängig)
- Maximale Entladetemperatur von 60° beachten
- Zellen niemals über maximale Ladespannung (etwa 4,2 V; siehe Herstellerangabe) laden
- Zellen vor dem Laden auskühlen lassen
- Zellen ca zu 40-50% voll lagern bei einer Spannung in etwa 3,8V/Zelle (in nicht brennbarem Behälter und gegen Kurzschluss gesichert)
Hier eine Tabelle zu den Lagertemperaturen:
die Batteryuniversity.com (SEHR EMPFEHLENSWERT !) sagt:
Bild
das erklärt z.b: auch warum Laptop-Akkus teilweise so schnell kaputt werden
--> zum einen sind sie meist voll (wenn Netzgerät dran hängt)
--> zum anderen werden sie durch den Laptop auch noch gut geheizt bei vollem Zustand...


Im Modell:
- Möglichst gut gegen Verschiebung sichern
- Auf scharfe und spitze Gegenstände im Umfeld achten und diese möglichst aus dem Modell entfernen
- Kabel und Anschlüsse gegen mechanische Belastungen sichern

[size=84]Danke an Fahrenheit-145 , paul und Reinhard für die Hinweise
[/SIZE]
MfG
Peter Gajdorusz
R/C Web Austria
Benutzeravatar
webmaster
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1126
Registriert: 28. Januar 2006, 20:45
Wohnort: A-3002 Purkersdorf

Zurück zu Akkus und Ladetechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron