C-Faktor bei Lipo's

Hier gehts um Akkus (LiPo. NiMH, LiFe ...) und Ladegeräte ...

Moderatoren: MichlS85, paul, streetspec, Fahrenheit-145

C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon Tomsn21 » 12. November 2018, 14:31

Hallo Leute
ich bin kompletter RC Anfänger und hätte eine Frage zu Lipo's! Wie hoch soll der C-Faktor bei einem Lipo sein. Kann ich etwas kaputt machen, wenn ich z.B. einen Lipo mit 30C oder so einsetze? Ich weiß jetzt nicht genau welcher Motor verbaut ist, ich glaube es steht irgendwas mit 390 oder 395 drauf. Wird ein Geschenk drum weiß ich es nicht genau! Ich denke mal, der Motor nimmt sich eh nur das was er braucht! Ich weiß auch leider nicht wieviel A der Motor bei Beschleunigung kurzzeitig zieht! Vielleicht kann mir wer helfen! Danke schonmal im voraus!
Tomsn21
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 12. November 2018, 14:19

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon SirShadowless » 12. November 2018, 15:38

Hallo

Allein mit der C rate ist es nicht genug und kann dir keiner sagen ob es ausreichend ist oder nicht.

C rate ist immer in Kombination mit den mAh zu betrachten!

Zb 1000mAh mit 30C hat der lipo eine Belastungsgrenze von dauerhaft 30A
Aber ein lipo mit 5000mAh und 30C hat 150A!

Gib uns etwas mehr informationen...
Welcher Regler
Welcher Motor
Welcher lipo
Vielleicht auch welches rc

Dann können wir dir besser helfen!

LG Andy
1x Yokomo BD7 2014
1x Kyosho Inferno VE Race Spec
1x Kyosho Inferno St RR Elo Umbau
1x Kyosho Inferno GT
Absima CR4T
SirShadowless
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 17. April 2014, 11:56
Wohnort: Nähe Schwechat

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon Tomsn21 » 12. November 2018, 20:33

Hallo Andy
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Leider habe ich nicht allzu viele Infos. Auf dem Motor steht 390 size 14T mit 20000 U/min. Am Regler steht 40A und 2,4 Ghz. Ich vermute mal, dass die 40 A die kurzzeitige Spitzenbelastung des Reglers ist. Genaue Daten habe ich leider nicht. Welchen Lipo ich kaufen sollte wäre eben meine Frage gewesen. Kann ich etwas kaputt machen, wenn der Akku zu stark wäre? Oder würde es nur bewirken, dass er eine bessere Beschleunigung hat. Vielen Dank Lg. Tom
Tomsn21
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 12. November 2018, 14:19

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon Tomsn21 » 12. November 2018, 20:35

Die Autos sind Anfängermodelle von Helifar Mod.9130, und von Vatos ein baugleiches Auto! Lg.
Tomsn21
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 12. November 2018, 14:19

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon SirShadowless » 12. November 2018, 21:00

Die Modelle sagen mir garnichts...

Werd morgen mal danach googlen...

Die 40A am Regler würde ich als dauerlast ansehen.
Und den spitzenwert, ohne genaueres zu Wissen, mal mit 80A ...

Grundsätzlich kann ein lipo nicht zu stark sein.
Du wirst es auch nicht durch bessere beschleunigung deines Modells merken sondern nur in deiner geldbörse weil leistungsstarke lipos dementsprechend mehr kosten...

Lies dir mal das lipo ABC durch damit du Basiswissen lernst im umgang mit lipos ;)

Lipos sind kein Spielzeug und können bei falschem Umgang auch gefährlich sein.

https://www.stefansliposhop.de/news_con ... den-Alltag
1x Yokomo BD7 2014
1x Kyosho Inferno VE Race Spec
1x Kyosho Inferno St RR Elo Umbau
1x Kyosho Inferno GT
Absima CR4T
SirShadowless
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 17. April 2014, 11:56
Wohnort: Nähe Schwechat

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon waweiss » 12. November 2018, 21:07

Die C-Rate am Lipo gibt Aufschluss über den maximalen Entladestrom des Akkus.
Maximaler kurzzeitiger Spitzenstrom.

zB: 6000mAh (=6Ah) bei 30C wären das 6x30=180 A
Ladestrom ist meist 1-3 C (Angabe des Herstellers beachten)

Also ausreichend für alles was im Bereich Hobby angesiedelt ist.
Im Wettbewerb kann's nicht genug sein - da wird dann 50-100C gefahren
Benutzeravatar
waweiss
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 667
Registriert: 10. Juni 2009, 20:14
Wohnort: 3511 Furth

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon paul » 12. November 2018, 22:11

wenn ich das Modell richtig gefunden habe, dann sollten 30C (also Spitzenstrom entspricht der 30-fachen Kapazität) ausreichen > ist ja ein Hobbymodell und das sollte nicht so Strom hungrig sein und der Motor der Baugröße 390 braucht auch wesentlich weniger als ein 540er brushless ;)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14114
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon Tomsn21 » 13. November 2018, 19:31

Vielen Dank! Ich glaub dann wird es ein 2500mAh mit 20 C werden! Das lipo ABC hab ich schon durch!! Danke für eure Hilfe!!
Tomsn21
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 12. November 2018, 14:19

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon paul » 13. November 2018, 21:40

ich hab ein Angebot gesehen, da sind Akkus mit 7,4 V 500 mAh dabei > bist Du sicher, dass Du einen Akku verwenden kannst, der die 5-fache Kapazität hat und entsprechend größer ist? :confused:
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14114
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: C-Faktor bei Lipo's

Beitragvon Tomsn21 » 21. November 2018, 00:09

Hallo Paul! Ich werd das Auto ein bisschen modifizieren! Hab mich jetzt doch entschlossen einen Li ion Akku selber zu bauen! Sind doch ein bisschen robuster als Lipos! Gruß Tom
Tomsn21
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 12. November 2018, 14:19

Nächste

Zurück zu Akkus und Ladetechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste