Xpeak 230 und Robbe Equalizer 65

Hier gehts um Akkus (LiPo. NiMH, LiFe ...) und Ladegeräte ...

Moderatoren: MichlS85, paul, streetspec, Fahrenheit-145

Xpeak 230 und Robbe Equalizer 65

Beitragvon mschmidt99 » 20. Oktober 2016, 15:19

Hey Leute,
ich bin am verzweifeln. Ich versuche nun schon seit geraumer Zeit den Lader Xpeak 230 von Jamara und den Robbe Equalizer 65 No. 8492 miteinander zu verbinden. ok verbunden habe ich Sie :-) aber immer wieder bekomme ich die Meldung Balancer Con. not connected obwohl er verbunden ist. Danach sucht er nach dem Akku und sag mir, obwohl auch dieser angesteckt ist, dass kein Akku angeschlossen ist. Alles ist aber angeschlossen und das sogar lt. Anleitung.
Wenn ich den Akku direkt an den Lader anschliesse - natürlich nur sehr kurz für ein paar Sekunden um zu sehen ob das so funktioniert - dann gibt es überhaupt kein Problem, er fängt auch einfach zu laden an und das ohne Equalizer.
Wisst ihr vielleicht Rat?

Schön langsam macht sich in mir der Gedanke breit, einen neuen Lader INKLUSIVE Equalizer zu kaufen um den SChrott hier entsorgen zu können :-(

Vielen Dank schon mal für Eure Ratschläge
glg
Martin
mschmidt99
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 20. Oktober 2016, 15:13
Wohnort: Wien

Re: Xpeak 230 und Robbe Equalizer 65

Beitragvon paul » 20. Oktober 2016, 23:23

!Willkommen im Forum! :)

Ich kenne zwar den Lader nicht, aber die Anleitung aus dem Web sagt, dass bereits ein Balancer eingebaut ist! Es ist also nicht notwendig, noch einen zusätzlichen Balancer zu verwenden - im Gegenteil, damit wird der eingabute Balancer nur "verwirrt"
- also Akku mit + und - mit dem Jamara verbinden
- Balanceranschluss polrichtig (normalerweise ist das schwarze Kabel des Balancers "ganz hinten" am Balancerstecker) anstecken
- Lader im LiPo Programm auf "LADEN" (oder "BALANCEN") einstellen
- Ladung starten

Den Robbe Balancer kannst Du mit LiPo Ladern verwenden, die keinen Balancer eingebaut haben > diese Anleitung hab ich mir nicht durchgelesen …
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14159
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: Xpeak 230 und Robbe Equalizer 65

Beitragvon mschmidt99 » 21. Oktober 2016, 15:44

hallo Paul,

super und vielen herzlichen Dank für deine Info. Das würde auch erklären, wieso es nie funktioniert hat. Ich habe es nun ohne Balancer probiert und es funkt wunderbar. Bin zwar nach wie vor skeptisch und bin immer beim Ladevorgang anwesend, aber ich denke der Weg ist mal der richtige.

Beste Grüsse
Martin
mschmidt99
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 20. Oktober 2016, 15:13
Wohnort: Wien

Re: Xpeak 230 und Robbe Equalizer 65

Beitragvon Fly » 21. Oktober 2016, 19:36

mschmidt99 hat geschrieben:Ich habe es nun ohne Balancer probiert und es funkt wunderbar.

Den Balancerstecker des Lipos hast aber schon ins Laderät gesteckt?
Dass du beim Laden in der Nähe bleibst, ist gut und solltest immer so machen.
Benutzeravatar
Fly
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 584
Registriert: 24. Juni 2005, 00:00
Wohnort: 1100 Wien

Re: Xpeak 230 und Robbe Equalizer 65

Beitragvon mschmidt99 » 21. Oktober 2016, 21:15

hey fly,

na klar hab ich das :-) ist doch selbstverständlich oder doch nicht?

glg
Martin
mschmidt99
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 20. Oktober 2016, 15:13
Wohnort: Wien


Zurück zu Akkus und Ladetechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste