Kyosho TF-5 readyset

Interessante RC Produkte unter die Lupe genommen

Moderatoren: paul, webmaster

Kyosho TF-5 readyset

Beitragvon paul » 8. Oktober 2008, 19:56

Der Fun(Cup)Racer aus der Schachtel :cool:

Man mag zum Trend der "readysets" oder "RTRs" stehen, wie man will - es gibt ihn...
...und er hat auch Vorteile. Mit einem wirklich vollständigen "readyset" ist man jedenfalls schneller bei der wichtigsten Sache - beim Hobby RC-Cars - nämlich beim Fahren :)
Diesem Trend folgend bringt Kyosho

[ATTACH]710[/ATTACH]


jetzt auch im Bereich Tourenwagen 1/10 Elektro ein komplettes Set auf den Markt, nachdem das Konzept ja bei den Elektro Buggies mit dem Lazer ZX-5 RTR gut angekommen ist.

[ATTACH]714[/ATTACH]


Die Größe der Schachtel verspricht ja Einiges an Inhalt und ein paar zusätzliche Informationen auf der Außenseite lassen die Erwartungen recht hoch steigen.

[ATTACH]715[/ATTACH]

[ATTACH]716[/ATTACH]


Und nach dem Öffnen dürfte man auch nicht enttäuscht sein. Auch wenn "readyset" nicht ganz stimmt, sollte man darunter "sofort-losfahr-Ausstattung" verstehen. Das Modell ist zwar fix und fertig zusammengebaut und eingestellt, die Elektronik ist eingebaut und beim Sender ist auch nur die Antenne einzuschrauben.

[ATTACH]726[/ATTACH]

[ATTACH]717[/ATTACH]


Natürlich ist auch eine ausführliche Bedienungsanleitung, ein Maintenance Manual und etwas Kleinwerkzeug (für die anfallenden Servicearbeiten), ein Bogen mit Aufklebern und das Antennenrohr dabei. Nicht dabei - aber für den Betrieb schon recht wichtig - sind Fahrakku, Akkus (oder Batterien) für den Sender und ein passendes Ladegerät.

[ATTACH]718[/ATTACH]

[ATTACH]724[/ATTACH]


Wenn man allerdings mit anderen RTR Angeboten vergleicht, dann ist das gar nicht als Nachteil anzusehen, denn oft sind die mitgelieferten Akkus gerade einmal für ein bisschen Herumrollen (sogenannte Funktionsprüfung) geeignet und das Steckerladegerät braucht Stunden bis der Fahrakku wieder halbwegs voll ist. Damit kommt also auch nicht immer Freude auf - daher vielleicht doch gleich beim freundlichen Fachhändler das geeignete Zubehör kaufen! Das kostet zwar etwas mehr, dann kann es aber wirklich gleich - nach dem Laden der Akkus - losgehen und macht sicher länger Spaß!

[ATTACH]719[/ATTACH]


Immerhin wurde bei der Elektronik nicht gespart, eine Regler-Empfängerkombination von Novak ist mit einem digitalen Lenkservo verbunden. Als Antrieb dient ein G20 Tuningmotor mit 20x1 Windungen, der Sender hat alle notwendigen Einstellmöglichkeiten, wie Servoreverse und Trimmung für beide Kanäle, eine Servoweg-Begrenzung über Daumenrad am Griff und drei LEDs für die Batterieanzeige.

[ATTACH]725[/ATTACH]


Beim Motor - eigentlich der Übersetzung - hat man zwar Zugeständnisse an die Parkplatzfahrer gemacht, eine Gesamtuntersetzung von 4,7:1 ist für Rennstrecken eher zu schnell. Aber ein paar Ritzel mit dem gängigen Modul 48 dp sollten leicht aufzutreiben sein.

[ATTACH]721[/ATTACH]


Wenn man das eingebaute Ritzel (mit 36 Zähnen) gegen eines mit 28 Zähnen tauscht, kommt man auf 6,1:1. Dann muss natürlich das Getriebespiel nachjustiert werden und schon ist man (fast) FunCup legal. Der G20 ist nämlich etwas stärker als der in der FCA-Hobbyklasse zugelassene CE-4 Motor - für die ersten Versuche ist die Motorisierung aber wirklich mehr als ausreichend. ;)

[ATTACH]723[/ATTACH]

[ATTACH]720[/ATTACH]


Die ölgefüllten Stoßdämpfer haben zwar nur Plastikgehäuse, aber die Rändelschrauben aus Aluminium erleichtern die Einstellung der Bodenfreiheit ganz beträchtlich. An beiden Achsen sind auch Kardans als Radachsen eingebaut, damit braucht man keine Angst vor verlorenen Antriebsknochen haben. Überhaupt ist der gesamte Antrieb kugelgelagert und damit sehr leichtgängig und - abgesehen von der Chassiswanne aus Kunststoff - unterscheidet sich nur unwesentlich von den teureren Schwestermodellen TF-5 (Testbericht ist hier zu finden) und TF-5 Stallion und TF-5 Shin (den Varianten mit Riemenantrieb).

[ATTACH]722[/ATTACH]


Wer entsprechenden Gefallen am Hobby gefunden hat, kann den TF-5 RTR natürlich mit allen Tuningteilen des TF-5 aufrüsten, seien es jetzt Chassisplatten oder Dämpferbrücken aus Carbon, Stabilisatoren vorne und hinten (die Getriebegehäuse sind dafür bereits vorbereitet), Aludämpfer und und und...
Für eine Rennteilnahme ist das zwar alles nicht notwendig (wenn man genug trainiert hat), da sollte eine neue Garnitur Reifen reichen - jedenfalls für Hobbyfahrer nicht, wie das Foto vom FunCup beim RC Parndorf in der speedworld beweist.

[ATTACH]727[/ATTACH]


Das etwas weichere Chassis ist sogar Einsteiger freundlicher, weil es Fehler beim Set Up eher verzeiht als ein hartes Carbonchassis. Für das nächste FCA Rennen beim RCC Grafenwörth ist ein Test mit Brushless Antrieb geplant, auch wenn dazu dann die Reglereinheit getauscht werden muss. Aber wenn man auf ein Brushless System umsteigt, muss ohnehin ein neuer Regler angeschafft werden, da sollte es dann auf einen neuen - getrennten - Empfänger auch nicht mehr ankommen.

Fazit:
Das TF-5 "readyset" von Kyosho ist ein sehr gut geeignetes Einsteigermodell mit Potential und kann bis in die obere Mittelklasse ohne Probleme (und ohne wesentliches Tuning) eingesetzt werden. Und Staatsmeister oder Euro Champions haben auch klein angefangen - dafür aber meist mehr als den UVP von € 289,- ausgeben müssen. Ja, Akku, Ladegerät und Ritzel kommen nach dazu...
...aber teilweise wurde/wird der TF-5 RTR in Aktion auch deutlich billiger angeboten.

[ATTACH]728[/ATTACH]


Abschliessend bleibt uns nur ein "Danke schön" an WR-Racing in Krems und Wien, der uns das Testmodell zur Verfügung gestellt haben.
psr 2008
Dateianhänge
TF-5RTR13.jpg
TF-5RTR13.jpg (116.53 KiB) 5955-mal betrachtet
TF-5RTR14.jpg
TF-5RTR14.jpg (103.91 KiB) 5924-mal betrachtet
TF-5RTR15.jpg
TF-5RTR15.jpg (118.52 KiB) 5978-mal betrachtet
TF-5RTR16.jpg
TF-5RTR16.jpg (109.64 KiB) 5881-mal betrachtet
WR_logo.jpg
WR_logo.jpg (38.81 KiB) 5860-mal betrachtet
TF-5RTR1.jpg
TF-5RTR1.jpg (73.13 KiB) 5990-mal betrachtet
TF-5RTR2.jpg
TF-5RTR2.jpg (106.7 KiB) 5992-mal betrachtet
TF-5RTR3.jpg
TF-5RTR3.jpg (90.01 KiB) 5983-mal betrachtet
TF-5RTR5.jpg
TF-5RTR5.jpg (116.63 KiB) 5970-mal betrachtet
TF-5RTR6.jpg
TF-5RTR6.jpg (99.97 KiB) 5965-mal betrachtet
TF-5RTR7.jpg
TF-5RTR7.jpg (113.34 KiB) 6191-mal betrachtet
TF-5RTR8.jpg
TF-5RTR8.jpg (113.07 KiB) 5902-mal betrachtet
TF-5RTR10.jpg
TF-5RTR10.jpg (104.44 KiB) 5930-mal betrachtet
TF-5RTR11.jpg
TF-5RTR11.jpg (91.23 KiB) 5898-mal betrachtet
TF-5RTR12.jpg
TF-5RTR12.jpg (78.17 KiB) 5914-mal betrachtet
kyosho_logo.gif
kyosho_logo.gif (1.64 KiB) 7367-mal betrachtet
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14249
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Ergänzung!

Beitragvon Johann N » 8. Oktober 2008, 21:41

Hi!

Hab ein paar Tippfehler korrigiert... erhebe aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Und gemäß dem üblichen Nachsatz hab ich die Fehler auch gleich behalten :p ;)

Da waren doch auch noch ein paar schnelle Bilder. Für FCA-Interessenten sicherlich interessant > sind in der Galerie des RC Parndorf in "5.FCA und Pro10 Clublauf" zu finden :)

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Johann N
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1179
Registriert: 28. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Bruck/Leitha

Kaum zu glauben!

Beitragvon paul » 12. Oktober 2008, 23:54

Man kann mit einem RTR - mit ganz wenig Änderungen - in der TW-Hobby des FCA ganz vorne mitfahren...
...auch wenn man sich nicht an die 3 goldenenTuningregeln (= trainieren, trainieren, trainieren :) ) hält - so wie ich :D

Bilder vom Rennen bei pixum.de

Die Änderungen:
- für die ersten zwei Läufe wurde der Kit-Motor (G20) gegen CE-4 getauscht (etwa gleiche Leistung = rund 95 W am Robitronic Master)
- Ritzel mit 28 Zähnen ergibt eine (FCA-legale) Übersetzung von etwa 6,1:1
- in den beiden letzten Läufen wurden die Kit-Reifen gegen fertig verklebte VTEC getauscht
- Tamiya-Stecker durch 4 mm Stecker ersetzt, damit der LRP VTEC4000 Stick Akku - einer für alle Läufe! - verwendet werden konnte ohne dass die Gefahr des Ausfalls wegen "Steckerproblemen" gegeben war

Das war's - Set Up aus der Box (nur die Dämpfer/Einstellungen wurden kontrolliert - war alles o.k.)

Beim Sieg im ersten Lauf war zwar auch etwas Glück dabei (gehört aber dazu) - spannend war es aber in allen drei Finalrennen (war super mit euch - Phillip und Robert!) :cool:

Inzwischen ist ein Nachfolgemodell mit geänderter Elektronik am Markt - leider ist damit aber der Sonderpreis nicht mehr aktuell.
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14249
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien


Zurück zu Test- und Produktberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast