Spielzeug...

Rennboote - Elektro und Verbrenner

Moderatoren: Boby, Fluxl

Spielzeug...

Beitragvon Joewood » 20. August 2012, 16:43

Hi,

Ich sag's gleich... ich bin kein begeisterter Schiffsmodellbauer. Jedenfalls keine ferngesteuerten. Normale Standmodelle habe ich früher mit Begeisterung gebaut aber die Zeiten sind mangels Zeit (derzeit) vorbei...

Jetzt ist mir allerdings ein nettes Spielzeug ins Auge gestochen...
http://www.lrp.cc/de/produkte/rc-boote/produkt/lrp-deep-blue-one-highspeed-racing-boot-340mm-rtr/details/

Es soll nicht mehr (und nicht weniger) als ein möglichst rasantes Spielzeug für zwischendurch sein.

Daher die Frage an die Community: Kennt das wer? Wenn ja: taugt das was? Wie schnell ist das? Der Preis ist mit 60€ ja sehr moderat...

Anvisierter Zweck: hin und wieder wenn ich mal auf der Donauinsel bin ne Runde spielen, sonst nix...
Joewood
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 18. August 2012, 22:26
Wohnort: Österreich

Spielzeug für Kids

Beitragvon waweiss » 20. August 2012, 16:59

Ich hab mir leider 2 Stück gekauft - für mich und meinen Sohn!

Blöd nur dass beide Boote mit der selben Frequenz 27 Mhz kamen ... und es gibt auch nur diese ein Frequenz (noch blöder).
Die 27 MHz Technologie ist eigentlich auch nicht mehr Stand der Technik!

Das Boot ist mehr als winzig - düst am glatten Wasser zwar recht schnell dahin, aber der kleine Akku (6x AAA) ist sehr schnell leer (20min). Die Ladezeit mit dem mitgelieferten Steckerlader ist ca. 20 Stunden (also morgen gehts dann weiter).

Fürs Pool allerdings zu schnell, das Boot kommt auch erst nach ca. 3-4 m aus dem Wasser.

Ich hätte ein neuwertiges um 50,- und ein gebrauchtes um 30,- abzugeben! :)
lg Walter
Tamiyacup Fahrer
private Homepage
Benutzeravatar
waweiss
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 684
Registriert: 10. Juni 2009, 19:14
Wohnort: 3511 Furth

Beitragvon Joewood » 20. August 2012, 17:05

Mhm... 27Mhz... das soll ja nicht das Problem sein... ich hab noch nen Haufen Steckmodule aus meiner Zeit, als ich mit den Buggies noch Rennen gefahren bin ;)
Sind die tauschbar oder fix verlötet?

Ist der Akku fix verbaut oder kann man den rausnehmen? Ersatzakku und geht schon... Was ist das für eine Technologie (LiPo? NiMH?)
Ad Ladezeit... soll ja sowas wie Schnelllader geben.

Was meinst mit "aus dem Wasser kommen"?

Abgesehen von den "Problenem": Macht der Kleine wenigstens Spaß? Wieviele Wellen verträgt er? Donau schon zu viel oder braucht er komplett glattes Wasser?

Ich wär vielleicht sogar interessiert...
Joewood
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 18. August 2012, 22:26
Wohnort: Österreich

..

Beitragvon waweiss » 20. August 2012, 17:27

Ich war an der Dobra mit den Booten , dort ist eher wenig Wellengang.
Das LRP Boot sitzt beim Straten tief im Wasser, wenn es eine gewisse Geschwindigkeit erreicht kommt es, bis auf die Schiffsschraube raus und erreicht dann erst die volle Endgeschwindigkeit.

Mein zweites Boot am Bild hat 2 Motore und wird mit einem normalen RC-Car Akku angetrieben - der ist auch schnellladefähig. Bei denn AAA hab ich mich nicht drübergetraut. Das große Boot geht sehr gut, leider sind die Halterungen der Motore schon beschädigt, bzw. der Halter des Akkus gebrochen - sodass der Akku bei Kurven immer wieder herumrollt.
hier müsste man etwas basteln oder Polyestern/Kleben:
Bei dem LRP-Boot ist das Ende der Antenne leider nach dem 2.Glied abgeknickt - es ist noch alles da aber entweder tauschen oder ankleben, wegen Sendeleistung (ging aber auch ohne das Stückerl)

Würde die beiden oder auch die drei günstig abgeben!

Bild
Tamiyacup Fahrer
private Homepage
Benutzeravatar
waweiss
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 684
Registriert: 10. Juni 2009, 19:14
Wohnort: 3511 Furth

Beitragvon Joewood » 23. August 2012, 00:51

Hi,

Danke für Angebot und so... abe rich hab's mir anders überlegt... zuerst kommt mal das Projekt Flugzeug (siehe mein anderer Thread) und wenn ich dann drauf komm, daß ich noch Zeit hab, dann wende ich mich wieder dem Boot zu... wird wohl frühestens nächstes Jahr werden...
Joewood
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: 18. August 2012, 22:26
Wohnort: Österreich


Zurück zu Rennboote - racing boats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast