An die Anfänger, bitte zuerst lesen!!!

Treffpunkt aller Helifans und -piloten.
!Neu! Multicopter und "Drohnen"

Moderator: waldo

alt aber gut!

Beitragvon paul » 1. Juni 2011, 22:11

Nein, nicht ich, sondern der Beitrag für Einsteiger

Ich hab heute wieder viel gelernt zum Thema "Heli für Anfänger" – und darum hab ich dieses Thema wieder augegraben ;)

1) Man kann zwar auch alleine anfangen – aber selbst viel Training am Simulator kann einen Lehrer (oder wenigstens einen "Wissenden"), der einem die gröbsten Fehler zeigt (und behebt) nicht ersetzen
2) Die Definition "Heli fliegen" weicht bei verschiedenen Leuten ziemlich weit voneinander ab :rolleyes:
3) Um am Wichtigsten: Wenn man bereits gut fliegen kann, dann kann man mit (fast) jedem Heli fliegen :cool:
3a) Wenn man glaubt, fliegen zu können, ist die Frage eher "wieviel bin ich bereit, für Ersatzteile auszugeben – und wie lange will ich darauf warten?"

Die – für mich – offenen Fragen sind vorerst aber:
> Welche Definition von "Heli fliegen" trifft auf einen persönlich zu? (Für meinen Teil zeichnet sich ein Bild davon ab)
> Wieviel ist man bereit, danach(!) dafür auszugeben? (Da glaube ich – noch? – auch deutlich unter € 1000,- etwas zu finden, das mir Spaß macht)
> Wer hilft einem bei den ersten Schritten (oder auch: Welcher Heli Klub ist in erreichbarer Nähe)? (Das ist eigentlich die einzige Frage, die ich wirklich geklärt habe :cool: )

Über die verschiedenen Zugänge/Auffassungen von "Heli fliegen" werde ich noch "berichten" :rolleyes:
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14114
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Beitragvon waldo » 2. Juni 2011, 18:40

@Paul,
naja,
viel hat sich nit verändert,gen damals,
das Rad wurde nit neu erfunden,
einiges schon,
nämlich,
Angebot wurde erheblich erweitert,
ach ja,habe alte Unterlagen gefunden,die hab ich noch,
als in Kärnt´n das sogenannte
"Heli-Technikseminar" für Heli-Anfänger statt gefunden hatte,
einige sind ja hier noch anwesend,
die kann ich dir (euch) gern zeigen,:)
Benutzeravatar
waldo
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1719
Registriert: 30. Juli 2000, 00:00
Wohnort: bei Wien

Wichtige Erfahrungen!

Beitragvon paul » 2. Juni 2011, 18:54

@ waldo:
naja, das weitaus größere Angebot hat es für Einsteiger aber nicht einfacher gemacht – eher das Gegenteil…
…denn wie soll jemand, der sich (meistens) kaum auskennt, die feinen Unterschiede zwischen Spielzeug und Modellhubrschrauber, zwischen solider Mechanik und billigem Aufbau, zwischen hochwertiger Elektronik (die man auch einstellen kann) und Prospektangaben (die nicht immer stimmen) erkennen? :confused:

So weit ich mich inzwischen informiert habe (auch dank deiner Hilfe!), ist ja auch der Preis oder der bekannte Name nicht immer eine Garantie für gutes funktionieren (weil ja auch die passende Kombination gefunden werden muss) :rolleyes:

Daher kann ich die wichtigen Erfahrungen (immer wieder auch hier im Forum genannt) weitergeben:
Vor dem Kauf unbedingt jemand fragen, der sich auskennt (Klub aufsuchen, Heli-Lehrer fragen, Antworten von "Wissenden" in den diversen Foren beherzigen…) > manchmal findet man sogar einen Verkäufer, der WIRKLICH etwas weiß – und es auch weitergeben kann ;)

Und vor dem Kauf auch für sich selbst einmal herauszufinden versuchen, was man unter "Heli fliegen" überhaupt versteht :)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14114
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Rasender Falke » 27. Juni 2011, 22:17

Hallo Heli-Freunde,

[quote="paul"]

Das ist aber manchmal garnicht so leicht.
Ich wohn in Achenkirch und bin momentan nicht mobil, soll heissen, Club fällt schon mal weg. Einen geeigneten Laden hab ich auch nicht in der Nähe, also bleiben nur noch Web-Shops und Foren.
Hier gehts aber dann wirklich los:
Was ist den ein guter Heli???:confused:
Ganz klar....die Topantwort Trex. Wird in den meisten Fällen als erste Lösung genannt, hat aber doch einen stolzen Preis. Das Nächste ist der vorhandene Platz. Möchte ich mit meinem Heli im Garten üben, sollte der Heli nicht allzu groß sein. Somit werden einem ettliche Helimarken ans Herz gelegt.
Habe ich mich auf Grund dessen für einen Heli entschieden, und melde mich im Forum wieder, entsteht eine heisse Diskussion über das von mir ausgesuchte Modell. Am Ende bin ich wieder unsicher, ob meine Wahl die richtige wäre oder nicht.
Es wurde hier im Forum ja schon überlegt, einen Fred zu gestalten, welcher Neueinstegern helfen soll, wäre es da nicht auch zu überlegen, einen eigenen Fred für Helis zu öffnen? Was ich damit meine, ist, daß jeder von uns schon Erfahrung mit verschiedenen Marken gemacht hat und diese dann zum jeweiligen Modell posten könnte. Sachlich und kurz. Dann könnte ein Neuling z.B. hergehen und sich die verschiedenen Modelle ansehen. Es könnte vielleicht so die Antwort erleichtern, welcher Heli für ihn der beste wäre.
Liebe Grüße
Luggi
Grüße Luggi
no scale-no fun
Benutzeravatar
Rasender Falke
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 24. Mai 2011, 23:30
Wohnort: Achenkirch/Tirol

Beitragvon michl » 27. Juni 2011, 22:41

Hallo Luggi;

Also... das ganze ist etwas problematischer;

Rasender Falke hat geschrieben:Hier gehts aber dann wirklich los:
Was ist den ein guter Heli???:confused:

Und schon das erste Problem: was ist gut? ist ein Heli gut der gut und verschlei0arm fliegt? Dann ist ein Protos gut.
Ist ein Heli gut, bei dem man am Werktisch sich die Haare rauft? dann ist ein Protos gut..
Ist ein Heli gut, auch wenn er nicht unbedingt einsteigertauglich ist? Auch dann ist ein Protos gut.

Schau, um bei dem Beispiel zu bleiben: Ein Protos ist eine Frage der persönlichen Anforderungen.
Ganz klar....die Topantwort Trex.

Jein - Topantwort: Was bei dem lokalen Club geflogen wird, wo man Hilfe bekommt.
Is zwar meistens gleich mit Rex, aber du weißt schon worauf ich hinaus will - siehe oben
Wird in den meisten Fällen als erste Lösung genannt, hat aber doch einen stolzen Preis. Das Nächste ist der vorhandene Platz. Möchte ich mit meinem Heli im Garten üben, sollte der Heli nicht allzu groß sein. Somit werden einem ettliche Helimarken ans Herz gelegt.
Habe ich mich auf Grund dessen für einen Heli entschieden, und melde mich im Forum wieder, entsteht eine heisse Diskussion über das von mir ausgesuchte Modell. Am Ende bin ich wieder unsicher, ob meine Wahl die richtige wäre oder nicht.

Das liegt doch irgendwie in der Natur der Sache, zum andren diskutiert es sich im Nachhinein einfach "besser". Murphy halt.
Es wurde hier im Forum ja schon überlegt, einen Fred zu gestalten, welcher Neueinstegern helfen soll, wäre es da nicht auch zu überlegen, einen eigenen Fred für Helis zu öffnen? Was ich damit meine, ist, daß jeder von uns schon Erfahrung mit verschiedenen Marken gemacht hat und diese dann zum jeweiligen Modell posten könnte. Sachlich und kurz. Dann könnte ein Neuling z.B. hergehen und sich die verschiedenen Modelle ansehen. Es könnte vielleicht so die Antwort erleichtern, welcher Heli für ihn der beste wäre.

Was soll ich da reinschreiben?
Selbst wenn ich die (meinigen) Helis einzelnen in Komponenten zerlegt aufschreib, muss man den Neuling auch sagen, welches Heli-Setup das Optimale ist.
Der einzige Unterschied wird sein, die Frage nach dem Preis wird früher kommen, aber sonst ist es doch gleich, ob sich wer eine Lösung aus einer Liste aussucht oder aus einer Liste von Vorschlägen der User.
Abgesehen davon, Schwerpunkte liegen anders.
Ein 450er kannst in einem Garten von 10x10m Rundfliegen, bei 3D und Kunstflug sollt der Garten schon die Ausmaße eines Feldes haben...

Du siehst, es ist alles nicht so einfach und klar
Benutzeravatar
michl
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 305
Registriert: 2. Mai 2002, 00:00
Wohnort: mödling

Beitragvon Rasender Falke » 27. Juni 2011, 23:07

Hallo Michl,
ich verstehe sehr gut was Du meinst, es war nur so eine "dumme" Idee von mir.
Ich habe es in den letzten Wochen nur so erlebt. Habe eben auch mit vielen Händlern Kontakt aufgenommen, aber meistens waren die Antworten:"Kann man, muß man aber nicht".
Natürlich hat gute Ware einen guten Preis und mir ist auch klar, daß es ja schon bei der Funke anfängt. Z.B. der Blade SR fliegt mit der original Funke, hat man aber eine bessere, läßt er sich ganz anders einstellen.
Es gibt so viele Punkte, die zu beachten sind, ich weiß, aber es war wie gesagt nur so eine Idee, eben weil viele Anfänger mit so vielen Möglichkeiten "beschossen" werden.
lg
Luggi
Grüße Luggi
no scale-no fun
Benutzeravatar
Rasender Falke
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 24. Mai 2011, 23:30
Wohnort: Achenkirch/Tirol

Einsteiger – vielleicht…

Beitragvon paul » 27. Juni 2011, 23:14

Also ich beschäftige mich immer noch bzw. seit einiger Zeit mit der Frage, was will ich eigentlich mit dem "Wunsch-heli" tun :confused:

Die einfache Antwort: "Fliegen" ist bei weitem nicht genau genug

Ich weiss inwischen, dass ich 3D nicht will: weil ich mir gar nicht die Zeit nehmen will, sehr kontrolliert in der Luft "herumzuzappeln" (ist überhaupt nicht böse gemeint – aber ich fühle mich tatsächlich zu alt, mene Reaktionen noch darauf hinzutrimmen)

Ich hab mir (bisher) auch nur wenig Zeit genommen, am Simulator zu üben…
…aber ich glaube einen guten "Berater" zu haben > der allerdings mit meinem bisherigen Profil auch nichts Definitives empfehlen kann
> mitteler Größe (weil mein Wohnzimmer zu klein ist)
> kein Koax (weil ich RICHTIG fliegen will)
> auf jeden Fall Elektro (weil ich mich mit Nitro nicht beschäftigen will und damit auch nicht nach Hause kommen brauche :eek: )
> lieber 3s Lipo (dann kann ich meine LiPo Lader weiter verwenden)
> wenn's geht deutlich unter € 1000,- (da ich vorerst auch noch weiter RC-Cars fahren will) – aber ich weiß, dass man nicht am falschen Platz sparen soll :rolleyes:

und damit bin ich schon beim vielleicht größten Problem > völlig andere "Routinen" als beim RC-Car = größere Gefahr eines Crashes (trotz Simulator und Trainingsgestell), weil im Ernstfall die Finger was Falsches machen :(

T-Rex 450 habe ich auch auf meiner Liste stehen, sowie 450er Align-Clones und Modelle ähnlicher Größe von E-Flite (Blade 450 3D) oder ThunderTiger (MiniTitan 325)…
…aber ich hab's nicht eilig – und werde wohl auch noch ein Weilchen für meine Entscheidung brauchen ;)

Den Versuch, Anfängern Tipps zu geben ist übrigens > hier klicken zu finden
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14114
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Beitragvon waldo » 13. April 2012, 20:11

@Paul,
ja,bitte trenn hier mal,
es gibt schon zu viel,Anfänger Threads,
ich hab 2008 damit begonnen,
jetzt kommt die Drohne auch hier hinein,
die fast nix mit´n Heli gemeinsam hat,außer die Fernsteuerung,:)
hat ja kein Heck,
bitte net wieder a Grundsatzfrage hier entfachten,
Danke:)
Benutzeravatar
waldo
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1719
Registriert: 30. Juli 2000, 00:00
Wohnort: bei Wien

Vorherige

Zurück zu Helikopter, Quadcopter, Drohnen - helicopter, multicopter, drones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste